2-Euro-Gedenkmünzen 2021

Andorra

Anlass: Unsere Liebe Frau von Meritxell
Beschreibung des Münzmotivs: Im Vordergrund ist die Reproduktion der aus dem 11./12. Jahrhundert stammenden romanischen Statue Unsere Liebe Frau von Meritxell (Schutzpatronin des Fürstentums Andorra) abgebildet. Im Hintergrund sind eine Teilansicht der Basilika, in der die Statue steht, eine grafisch dargestellte Blume, der Name des Ausgabestaats „ANDORRA“ und die Jahresangaben „1921-2021“ zu sehen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 73 750
Ausgabedatum: Letztes Quartal 2021

Andorra

Anlass: Wir kümmern uns um unsere Seniorinnen und Senioren
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzthema „CUIDEM LA NOSTRA GENT GRAN“ (Wir kümmern uns um unsere Seniorinnen und Senioren) wird dargestellt durch die Hand eines jungen Menschen, die eine andere Hand hält, welche vom Alter gezeichnet ist. Unter den Händen ist ein Stethoskop abgebildet. Der Name des Ausgabestaats „ANDORRA“ umgibt mehrere Abbildungen des SARS-CoV-2-Virus und symbolisiert das Engagement des Staates, die Ausbreitung des Virus zu verhindern und sich um seiner Bürgerinnen und Bürger zu kümmern. Ferner zeigt das Münzmotiv das Ausgabejahr „2021“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 70.000
Ausgabedatum: Letztes Quartal 2021

Belgien

Anlass: 100. Jahrestag der Gründung der belgisch-luxemburgischen Wirtschaftsunion (BLEU)
Beschreibung des Münzmotivs: Es handelte sich bei der Wirtschaftsunion um eine Zoll- und eine Währungsunion mit dem Ziel, die Zusammenarbeit und Integration zwischen den beiden Ländern zu stärken. Am 25. Juli 1921 erfolgte die Unterzeichnung für einen ersten Zeitraum von 50 Jahren. In der Folge wurden mehrere weitere Protokolle unterzeichnet, um die Wirtschaftsunion für einen längeren Zeitraum beizubehalten. Das jüngste Protokoll wurde am 18. Dezember 2002 von beiden Ländern unterzeichnet. Die nationale Münzseite zeigt Porträts des belgischen Königs Philippe I und des Großherzogs Henri von Luxemburg. Ferner sind die beiden Länder abgebildet und ist der Schriftzug ECONOMIC UNION zu lesen. Am unteren Rand des inneren Münzrings stehen die beiden Jahresangaben 1921 und 2021. Da die Königliche Niederländische Münzanstalt die Münzen prägen wird, befinden sich unten auch das Münzzeichen von Utrecht, ein Hermesstab, und das Zeichen der belgischen Münzmeisterin, das Wappen der Gemeinde Herzele. Zu erkennen sind darüber hinaus die Initialen LL des Münzdesigners Luc Luycx. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 155 000
Ausgabedatum: Sommer 2021

Belgien

Anlass: 500. Jahrestag des Erscheinens der Verordnung des zweiten Münzausgabezeitraums während der Herrschaft Karls V.
Beschreibung des Münzmotivs: Der goldene Karlsgulden zählt zu den berühmtesten Münzen. Das Streben Karls V. nach Einheitlichkeit und Zentralisierung kam auch in dieser Münzserie zum Ausdruck. Fast 500 Jahre nach Einführung des silbernen Karlsguldens durch Karl V wurde er auf einigen ECU-Münzen dargestellt. Der ECU (Kurzform für das englische „European Currency Unit“, zu Deutsch „Europäische Währungseinheit“) war der Vorläufer des Euro. Die nationale Seite der Münze zeigt im inneren Münzring ein Porträt Karls V., darunter ist „CAROLUS V“ zu lesen. Linkerhand befindet sich eine Abbildung des 500 Jahre alten golden Karlsguldens, der nach der Verordnung über den zweiten Münzausgabezeitraum während der Herrschaft Karls V. ausgegeben wurde. Da die Königliche Niederländische Münze die Münzen prägen wird, stehen unten nebeneinander das Münzzeichen von Utrecht, ein Hermesstab, und das Zeichen der belgischen Münzmeisterin, das Wappen der Gemeinde Herzele. Ganz unten mittig erscheinen die Initialen LL des Münzdesigners Luc Luycx. Der Ländercode BE und das Ausgabejahr 2021 befinden auf der linken Seite des inneren Münzrings. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 155 000
Ausgabedatum: Herbst 2021

Deutschland

Anlass: Sachsen-Anhalt (Bundesländer-Serie)
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzmotiv zeigt den Magdeburger Dom, den ersten gotischen Kathedralbau auf deutschem Boden. Das Münzinnere enthält auch die Inschrift „SACHSEN-ANHALT“ und den deutschen Ländercode „D“ unten, in der oberen Hälfte die Jahreszahl „2021“ sowie links das Münzzeichen der jeweiligen Münzprägeanstalt („A“, „D“, „F“, „G“ oder „J“) und rechts das Zeichen des Graveurs. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 30 000 000 ​​​​​​​
Ausgabedatum: 26. Januar 2021

Estland

Anlass: Der Wolf als estnisches Nationaltier
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzmotiv zeigt eine Wolfssilhouette vor einem Wald. Entlang des inneren oberen Münzrings steht links der Landesname „EESTI“, rechts das Ausgabejahr „2021“ und oben der Schriftzug „CANIS LUPUS“ (lateinisch für „Wolf“). Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 1 000 000
Ausgabedatum: Herbst 2021

Estland

Anlass: Finno-ugrische Völker
Beschreibung des Münzmotivs: Die Gestaltung der nationalen Seite der Münze basiert auf Höhlenmalereien am Onegasee. Die Symbole für Jäger, Elch, Wasservogel und Sonne stellen den symbolischen Lebenskreislauf der finnougrischen Völker dar. Die zentrale Figur ist der Wasservogel, da er in der Kunst und Folklore aller finno-ugrischen Völker vertreten ist. Oben rechts ist halbkreisförmig der Name des Landes „EESTI“ gefolgt von dem Jahr „2021“ abgebildet. Unten links ist die Aufschrift „FENNO-UGRIA“ zu sehen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 1 000 000
Ausgabedatum: September 2021

Finnland

Anlass: Journalismus und offene Kommunikation zur Unterstützung der finnischen Demokratie
Beschreibung des Münzmotivs: Auf der Bildseite ist die Darstellung stilisierter menschlicher Gestalten zu sehen, die in einem bandartigen Netz miteinander verschlungen sind. Entlang des inneren Münzrings verläuft, aufgeteilt auf die rechte und die linke Seite, der Schriftzug „JOURNALISMI JOURNALISTIK“. Unten am inneren Münzrand stehen das Zeichen der finnischen Münze und „2021 FI“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 800 000
Ausgabedatum: Frühjahr 2021

Finnland

Anlass: 100 Jahre Selbstverwaltung der Ålandinseln
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzmotiv zeigt die in Gestalt geprägter Formen dargestellte Archipellandschaft. In der unteren Hälfte des Münzbilds sind eine Wasserstraße mit Bojen, der Bug eines Bootes und ein von einer Hand gehaltener Kompass zu sehen. Die horizontale Mitte des Münzinneren wird durch die Wasserlinie markiert. Die obere Hälfte zeigt den Himmel und Wolken. Am unteren Rand ist halbkreisförmig der Schriftzug „100 JAHRE SELBSTVERWALTUNG DER ÅLANDINSELN“ in finnischer Sprache angebracht. Am oberen Rand befindet sich halbkreisförmig der Schriftzug „100 JAHRE SELBSTVERWALTUNG DER ÅLANDINSELN“ in schwedischer Sprache. Die Schriftzüge sind in der Mitte von zwei kleinen Rauten (eine links, eine rechts) getrennt. Über der rechten Raute befindet sich der Schriftzug „2021 FI“ und über der linken das Zeichen der finnischen Münzprägeanstalt. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 800 000
Ausgabedatum: Herbst 2021

Frankreich

Anlass: UNICEF
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzmotiv ist eine Allegorie der Arbeit von „UNICEF“, wobei die Hände ein Schlüsselelement bilden. Sie halten die Erdkugel und verbinden die verschiedenen Teile der Welt miteinander. Unterhalb des Motivs sind der Jahrestag „75 ANS“ und das Akronym „RF“ angegeben, gerahmt von Lorbeerzweigen. Entlang des oberen Rands steht der Name „UNICEF“ mit den einschlägigen Jahreszahlen, gefolgt vom UNICEF-Motto in Französisch „POUR CHAQUE ENFANT“ („Für jedes Kind“). Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 7 500 000
Ausgabedatum: März 2021

Frankreich

Anlass: Olympische Spiele Paris 2024
Beschreibung des Münzmotivs: Seit ihrer auf den Franzosen Pierre de Coubertin zurückgehenden Wiederbegründung im Jahr 1896 sind die Olympischen Spiele der Neuzeit ein beispielloses Ereignis der menschlichen Begegnung, das nur während der Weltkriege nicht stattfand. Nach Brasilien und Japan kommen die Olympischen Sommerspiele nun wieder nach Europa. Erstmals seit 1924, also ein Jahrhundert später, wird das internationale Großereignis wieder in Paris ausgetragen. Die Monnaie de Paris nimmt den „Countdown“ zu den Olympischen Spielen in Paris 2024 zum Anlass, die Spiele mit einer Münzserie zu feiern, die das Pariser und das französische Erbe gekonnt verbindet. So nimmt die Intensität in den Jahren vor den Spielen allmählich zu. Das Münzbild zeigt Marianne, Nationalfigur der Französischen Republik und Ikone der französischen Numismatik, die im Gedenken an die Olympischen Spiele der Antike im „altertümlichen“ Sprint dargestellt wird. Ihre Silhouette verschmilzt mit dem Eiffelturm, dem Wahrzeichen von Paris, zu einer gemeinsamen Achse. Im Hintergrund ist eine Laufbahn zu sehen, in der links das Emblem „Paris 2024“ eingefügt ist. Die Jahreszahl, die Buchstaben „RF“ und die Münzzeichen befinden sich unter dem Bogen des Eiffelturms. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 510 000
Ausgabedatum: Ende September 2021

Griechenland

Anlass: 200 Jahre seit der griechischen Revolution
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzmotiv zeigt die griechische Flagge in der Mitte, umgeben von Lorbeerzweigen. Entlang des inneren Münzrands steht auf Griechisch „1821-2021 200 JAHRE SEIT DER GRIECHISCHEN REVOLUTION“ und „HELLENISCHE REPUBLIK“. Unten in der Mitte finden sich zwischen zwei Lorbeerzweigen eine Palmette (kleines Münzzeichen der griechischen Münze) und die Unterschrift des Künstlers (George Stamatopoulos). Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 1 500 000
Ausgabedatum: April 2021

Italien

Anlass: 150. Jahrestag der Erklärung Roms zur Hauptstadt Italiens
Beschreibung des Münzmotivs: Die Bildseite zeigt einen Ausschnitt der Skulptur Dea Roma von Angelo Zanelli, die sich im Zentrum des großen, der italienischen Nation gewidmeten Votivaltars Altare della Patria des Vittoriano-Monuments befindet. Entlang des oberen inneren Münzrands verläuft der Schriftzug „ROMA CAPITALE“, rechts angefügt sind die Jahreszahlen „•1871•2021•“, die für das Jahr, in dem Rom zur Hauptstadt Italiens erklärt wurde, und für das Jahr der Münzausgabe stehen. Links eingeprägt finden sich die Akronyme „RI“ für die Republik Italien und „R“ als Zeichen der Münze von Rom, am unteren inneren Münzrand die Initialen „UP“ der Münzgestalterin Uliana Pernazza. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 3 000 000
Ausgabedatum: Januar 2021

Italien

Anlass: Angehörige der Gesundheitsberufe
Beschreibung des Münzmotivs: Die Bildseite zeigt in der Mitte einen Mann und eine Frau in medizinischer Bekleidung mit Maske, Stethoskop und medizinischem Klemmbrett, stellvertretend für alle Ärztinnen und Ärzte und Beschäftigte im Pflegebereich, die im Kampf gegen COVID-19 an vorderster Front stehen. Entlang des oberen inneren Münzrands verläuft der Schriftzug „GRAZIE“, gefolgt von einem Herz, auf der linken Seite ist ein Ärztekreuz eingeprägt, und oben mittig befindet sich das Akronym „RI“ für die Republik Italien. Rechterhand steht „R“ als Zeichen der Münze von Rom, unten links finden sich die Initialen „CM“ der Münzgestalterin Claudia Momoni und unten mittig ist das Ausgabejahr „2021“ zu lesen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. ​​​​​​​
Geschätzte Prägeauflage: 3 000 000
Ausgabedatum: Januar 2021

Lettland

Anlass: 100. Jahrestag der völkerrechtlichen Anerkennung Lettlands
Beschreibung des Münzmotivs: Am 26. Januar 1921 war es der lettischen Diplomatie gelungen, die völkerrechtliche Anerkennung des Landes durch die internationalen Großmächte zu erwirken. Lettland erklärte sich am 18. November 1918 für unabhängig, das Land wurde aber erst 1920 nach Unruhen anerkannt. Das Münzmotiv zeigt die kunstvolle Inschrift „100 Latvija de iure 2021“ und damit auch den Ländernamen (LATVIJA) sowie das Ausgabejahr (2021). Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 412 000
Ausgabedatum: erstes Quartal 2021

Litauen

Anlass: UNESCO-Programm „Der Mensch und die Biosphäre“ - Biosphärenreservat Žuvintas
Beschreibung des Münzmotivs: Die Abbildung zeigt die typische Landschaft des Biosphärenreservats Žuvintas, das Teil des Weltnetzes der Biosphärenreservate des UNESCO-Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ ist. Zu sehen sind abgelegene Inseln in einem See mit vielen Wasservögeln und Litauens größtes Feuchtgebiet mit den dort heimischen Tieren. Im Vordergrund ist eine Rohrdommel abgebildet, die nach einer im Wasser schwimmenden Rotbauchunke zu schnappen versucht. In dem rechts abgebildeten Binsengewächs befindet sich ein Seggenrohrsänger, darüber ein Schwarm Kraniche und ein Höckerschwan, der das Wappentier des Reservats darstellt. Umgeben ist die Abbildung von den Inschriften LIETUVA (LITAUEN), ŽUVINTAS, UNESCO, dem Ausgabejahr (2021) und dem Zeichen der litauischen Münzprägeanstalt. Gestaltet wurde die Münze von Eglė Ratkutė und Ernestas Žemaitis. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 500 000
Ausgabedatum: Zweites Quartal 2021

Litauen

Anlass: Dzūkija (aus der Serie „Litauische Ethnographische Regionen“)
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzbild zeigt ein Wappenschild mit einem Ritter in Rüstung, der in seiner Rechten eine Hellebarde hält und mit seiner Linken an einem silbernen baltischen Schild lehnt. Das Wappenschild ruht auf einem Balken, der von zwei Luchsen gehalten wird. Darunter weht ein Band mit dem lateinischen Schriftzug EX GENTE BELICOSISSIMA POPULUS LABORIOSUS (VON EINEM KRIEGSTÜCHTIGEN STAMM ZU EINEM GESCHÄFTIGEN VOLK). Eingerahmt wird die Darstellung von den Inschriften LIETUVA (LITAUEN) und DZŪKIJA, dem Ausgabejahr 2021 und dem Zeichen der litauischen Münzprägeanstalt. Gestaltet wurde die Münze von Rolandas Rimkūnas. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 500 000
Ausgabedatum: Drittes Quartal 2021

Luxemburg

Anlass: Der 100. Geburtstag von Großherzog Jean
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzmotiv zeigt linkerhand das Bildnis des Großherzogs Jean und rechterhand das Bildnis des Großherzogs Henri. Neben jedem Bildnis ist der Name des jeweiligen Großherzogs sowie das Geburtsjahr „1921“ des Großherzogs Jean erkennbar. Unten den Bildnissen sind die Konturen der Stadt Luxemburg abgebildet. Links ist kreisförmig „GROUSSHERZOGE VU LËTZEBUERG“ für den Ausgabestaat zu lesen. Das Ausgabejahr „2021“ ist unten rechts erkennbar. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 500 000
Ausgabedatum: Januar 2021

Luxemburg

Anlass: Der 40. Hochzeitstag von Großherzog Henri
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzmotiv zeigt die Bildnisse von Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa. Unter diesen Bildnissen ist das Hochzeitsdatum „14. FEBRUAR 1981“ zu lesen, gefolgt von zwei Eheringen und der Jahreszahl „2021“. Darunter steht der Name des Ausgabestaats, „LETZEBUERG“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 500 000
Ausgabedatum: Februar 2021

Malta

Anlass: Heldinnen und Helden der Pandemie
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzbild wurde von Maria Anna Frisone gestaltet und zeigt zwei Krankenschwestern, die einander mit einer Umarmung Kraft geben. Die Münze ist all jenen gewidmet, die beim Kampf gegen die Covid-19-Pandemie an vorderster Front standen. Oben befindet sich halbkreisförmig der Schriftzug „HEROES OF THE PANDEMIC“. Unten ist halbkreisförmig der Schriftzug „MALTA – 2021“ zu sehen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 72 500
Ausgabedatum: Juni 2021

Malta

Anlass: Megalithische Tempel von Tarxien (aus der Serie UNESCO-Weltkulturerbe)
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzbild zeigt einen Teil der prähistorischen Stätte. Am oberen Rand befindet sich die Aufschrift „TARXIEN TEMPLES 3600-2500 BC“. Am unteren Rand sind der Name des Ausgabestaates „MALTA“ und darunter das Ausgabejahr „2021“ zu sehen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 181 000
Ausgabedatum: Oktober 2021

Monaco

Anlass: 10. Hochzeitstag von Prinz Albert II und Prinzessin Charlene
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzmotiv zeigt Prinz Albert II und Prinzessin Charlene im Profil. Oben erscheint der Name des Ausgabestaats „MONACO“, unten ist halbkreisförmig die Aufschrift „2011 MARIAGE PRINCIER 2021“ zu lesen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 15 000
Ausgabedatum: 1. Juli 2021

Portugal

Anlass: Portugiesischer Vorsitz im Rat der Europäischen Union
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzmotiv zeigt die Verbindung zwischen der Hauptstadt Portugals, Lissabon, und den anderen europäischen Hauptstädten, woraus gewissermaßen eine Karte entsteht, in der zu lesen ist: „PRESIDÊNCIA DO CONSELHO DA UNIÃO EUROPEIA PORTUGAL 2021“ („Portugal – Vorsitz im Rat der Europäischen Union 2021“). Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 510 000
Ausgabedatum: Januar 2021

Portugal

Anlass: Olympische Spiele von Tokio
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzbild zeigt die Symbole des portugiesischen Olympischen Komitees. Das Münzdesign war 2020 vom Rat gebilligt worden und die Ausgabe der Münze ursprünglich für Mitte 2020 geplant. Da die Spiele jedoch wegen der Covid-19-Pandemie auf die Zeit vom 23. Juli bis 8. August 2021 verlegt wurden, beschlossen die Casa da Moeda und das Olympische Komitee, die Ausgabe zu verschieben. Deshalb wurden einige Details der Gestaltung aktualisiert. So wurde insbesondere für das Jahr 2020 nun das kürzere zweistellige Format mit Apostroph gewählt („Tóquio’20“), gefolgt vom Ausgabejahr 2021 und dem Namen des Künstlers neben dem Münzzeichen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 510 000
Ausgabedatum: Mitte 2021

San Marino

Anlass: 450. Geburtstag von Caravaggio
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzbild zeigt die Reuige Magdalena aus dem gleichnamigen Gemälde von Caravaggio, das sich heute im Palazzo Pamphilj in Rom befindet. Oben links sind der Schriftzug „SAN MARINO“ und darunter die Daten „1571-2021“ zu sehen. Links erscheinen die Initialen „SP“ der Designerin Silvia Petrassi. Oben rechts befinden sich der Schriftzug „CARAVAGGIO“ und das Münzzeichen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 54 000
Ausgabedatum: 1. März 2021

San Marino

Anlass: 550. Geburtstag von Albrecht Dürer
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzbild zeigt die Jungfrau Maria mit dem Jesuskind aus dem Gemälde „Maria mit dem Kind“ von Albrecht Dürer, das sich heute in den Uffizien in Florenz befindet. Links sind der Schriftzug „SAN MARINO“ und das Münzzeichen „R“ zu sehen. Rechts oben befindet sich das Monogramm „AD“ für Albrecht Dürer und rechts die Aufschrift „DÜRER“. Unten erscheinen die Initialen „VdS“ des Designers Valerio de Seta und die Daten „1471-2021“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 54 000
Ausgabedatum: August 2021

Slowakei

Anlass: 100. Geburtstag von Alexander Dubček
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzbild zeigt ein linksseitiges Porträt des slowakischen Spitzenpolitikers Alexander Dubček, dessen Bemühen um liberale Reformen in der Tschechoslowakei von 1968 später als „Prager Frühling“ bekannt wurde. Am linken Rand des Münzinneren befindet sich der Name des Ausgabestaates „SLOVENSKO“. Im unteren Teil wird das Porträt vom Namen „Alexander Dubček“ überlagert (oben der Vorname, darunter der Nachname), und darunter sind - ebenfalls übereinander angeordnet - das Geburtsjahr „1921“ und das Todesjahr „1992“ zu sehen. Am rechten Rand des Münzinneren befinden sich das Ausgabejahr „2021“ und darunter das Münzzeichen „MK“ der Münzprägeanstalt Kremnitz (Mincovňa Kremnica) zwischen zwei Prägeformen. Am unteren rechten Rand sind die stilisierten Initialen „BR“ des Designers Branislav Ronai zu erkennen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 1 000 000
Ausgabedatum: November 2021

Slowenien

Anlass: 200-jähriges Bestehen des Landesmuseums Krain, des ersten Museums Sloweniens
Beschreibung des Münzmotivs: Das Design ist von den Gürtelplatten der Vače Situla inspiriert – eines der schönsten Artefakte der Situla-Kunst. Die Gürtelplatten symbolisieren die verschiedenen Phasen der Geschichte, die das Museum für künftige Generationen bewahrt. Das Münzbild gibt Phasen der Museumsgeschichte in Gestalt der verschiedenen Namen wieder, die es im Laufe seiner 200-jährigen Geschichte führte. Diese Namen werden in Gürtelplatten dargestellt, als befänden sie sich auf Vače Situla. Zu sehen sind außerdem der Name des Ausgabestaates „SLOVENIJA“ und das Ausgabejahr „2021“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 1 000 000
Ausgabedatum: Oktober 2021

Spanien

Anlass: UNESCO – Toledo
Beschreibung des Münzmotivs: Zu sehen sind eine Außenansicht der Puerta del Sol und ein Mauerelement aus der „Sinagoga del Tránsito“. Beide Gebäude wurden im 14. Jahrhundert im Mudejar-Stil errichtet. Auf der linken Seite stehen das Wort „ESPAÑA“ und das Münzjahr „2021“. Oben rechts findet sich das Münzzeichen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. ​​​​​​​
Geschätzte Prägeauflage: 4 000 000
Ausgabedatum: Februar 2021

Vatikan

Anlass: 450. Geburtstag von Caravaggio
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzbild zeigt den Jüngling mit Früchtekorb aus dem Gemälde von Caravaggio. Am oberen Rand befindet sich halbkreisförmig der Name des Ausgabestaates „CITTA’ DEL VATICANO“. Links ist das Münzzeichen „R“ zu sehen. Unten befindet sich der Schriftzug „CARAVAGGIO“ und darunter die Daten „1571-2021“. Unten rechts sind die Initialen „CP“ der Künstlerin Chiara Principe zu erkennen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.
Geschätzte Prägeauflage: 86 000
Ausgabedatum: 1. Juni 2021

Vatikan

Anlass: 700. Todestag von Dante Alighieri
Beschreibung des Münzmotivs: Das Münzbild zeigt ein Porträt von Dante Alighieri und den Palazzo Vecchio in Florenz. Oben rechts befindet sich halbkreisförmig der Name des Ausgabestaates „CITTÀ DEL VATICANO“. Unten sind der Schriftzug „Dante“ und darunter die Jahreszahlen „1321-2021“ sowie der Name des Künstlers „P. DANIELE“ zu erkennen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. ​​​​​​​
Geschätzte Prägeauflage: 86 000
Ausgabedatum: Oktober 2021