Informationen zur Europa-Serie

Die Ausgabe der neuen 50-Euro-Banknoten startet am 04. April 2017

Verbesserte Sicherheitsmerkmale berücksichtigen die Fortschritte in den Bereichen Banknotensicherheit und -technologie und sorgen so für die sehr hohe Fälschungssicherheit der Euro-Banknoten.

Mit den einfachen Prüfschritten FÜHLEN-SEHEN-KIPPEN kann man die Banknoten ohne technische Hilfsmittel auf Ihre Echtheit prüfen.

Wann wird die neue 50-Euro-Banknote in Umlauf gebracht?

  • Die Ausgabe der neuen 50-Euro-Banknote startet am 04. April 2017 in allen 19 Ländern des Eurosystems.

Warum wird eine neue 50-Euro-Banknote in Umlauf gebracht?

  • Die erste Serie von Euro-Banknoten wurde 2002 in Umlauf gebracht. Seitdem gab es enorme Fortschritte in den Bereichen Banknotensicherheit und -technologie. Aus diesem Grund hat das Eurosystem schrittweise eine zweite Serie – die Europa-Serie – mit verbesserten Sicherheitsmerkmalen eingeführt. Die neue 50-Euro-Banknote ist die vierte Banknote – nach der 5-Euro-, 10-Euro- und 20-Euro-Banknote – der Europa-Serie.

Wie sieht die neue 50-Euro-Banknote aus? Was ist neu?

  • Die neue 50-Euro-Banknote bietet mit verbesserten Sicherheitsmerkmalen noch mehr Schutz vor Fälschungen.

    Besonders hervorzuheben ist das bereits von der 20-Euro-Banknote bekannte Porträt-Fenster. Hält man die Banknote gegen das Licht, wird das im Hologramm enthaltene Fenster durchsichtig. In ihm erscheint ein Porträt der mythologischen Gestalt Europa, das von beiden Seiten des Geldscheins zu erkennen ist. Zusätzlich gibt es die Smaragdzahl, deren Farbe beim Kippen der Banknote von Smaragdgrün zu Tiefblau wechselt.

    Die von der ersten Serie bekannten Schritte zur Echtheitsprüfung mittels „FÜHLEN-SEHEN-KIPPEN“ können auch bei der neuen Banknote leicht durchgeführt werden.

    Tipp: Verlassen Sie sich nicht nur auf ein Sicherheitsmerkmal. Sie sollten immer mehrere Sicherheitsmerkmale überprüfen, um sich von der Echtheit der Banknote zu überzeugen.

Bleiben die alten Banknoten weiterhin gültig?

  • Ja, die alten Banknoten bleiben weiterhin gültig. Der Austausch der bestehenden 50-Euro-Banknoten durch die neue Europa-Serie erfolgt sukzessive. Die neuen 50-Euro-Banknoten werden vorerst parallel zu den alten Banknoten in Umlauf sein. Bis auf Weiteres sind beide Serien gültige Zahlungsmittel.

    Der Termin, zu dem Euro-Banknoten der ersten Serie ihre Gültigkeit verlieren wird weit im Voraus bekannt gegeben. Sie behalten aber auch dann ihren Wert und können bei jeder Notenbank des Eurosystems unbefristet und kostenlos getauscht werden.

Wie viele Euro-Banknoten sind in Umlauf?

  • Insgesamt waren Ende des Jahres 2016 20,2 Mrd Stück Euro-Banknoten im Gegenwert von 1.126 Mrd EUR im Umlauf. Der Anteil der 50-Euro-Banknoten beträgt stückmäßig knapp 46 %. Die 50-Euro-Banknote ist damit die am häufigsten verwendete Stückelung alle Euro-Banknoten.

    In Österreich beträgt der geschätzte Bargeldumlauf rund 573 Millionen Stück Euro-Banknoten im Wert von 28,6 Mrd EUR. Davon sind rund 25 % 50-Euro-Banknoten. In Zahlen ausgedrückt sind zwischen 140 und 160 Millionen Stück 50-Euro-Banknoten in Österreich in Umlauf.

    In Österreich stehen am 4. April rund 150 Millionen Stück der neuen 50-Euro-Banknote zur Ausgabe bereit.