Visiting Research Program

Visiting-Research-Program

Die OeNB bietet Gastforscherinnen und -forschern die Möglichkeit zur Teilnahme an dem von der Hauptabteilung Volkswirtschaft ins Leben gerufenen Visiting Research Program. Ziel dieses Programms ist es, die Zusammenarbeit von OeNB-Expertinnen und Experten mit in der postdoktoralen Forschung an Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auszubauen. Das Gastforscherprogramm richtet sich grundsätzlich nur an EU- oder Schweizer Staatsbürger/innen. Thematisch liegt der Schwerpunkt dabei auf dem Gebiet der Makroökonomie, der internationalen Volkswirtschaft und der Finanzwissenschaft bzw. auf Zentral-, Ost- und Südosteuropa.

Die OeNB bietet ein interessantes, professionelles Forschungsumfeld in unmittelbarer Nähe zum geldpolitischen Entscheidungsprozess. Die Gastforscherinnen und -forscher arbeiten gemeinsam mit Expertinnen und Experten der OeNB an einem vorab vereinbarten Thema und sind eingeladen, sich im Rahmen interner Seminare sowie anderer Forschungsaktivitäten der Hauptabteilung Volkswirtschaft aktiv einzubringen. Während des Forschungsaufenthalts ermöglicht die OeNB in der Regel den Zugriff auf die IT-Infrastruktur der Hauptabteilung Volkswirtschaft. Die Forschungsergebnisse können in einer der volkswirtschaftlichen Fachpublikationen der OeNB oder als OeNB Working Paper veröffentlicht werden. Die vorgesehene Dauer für Aufenthalte im Rahmen des Visiting Research Program beträgt drei bis sechs Monate, wobei auch andere zeitliche Vereinbarungen möglich sind. Bei Bedarf stellt die OeNB auch eine Wohnmöglichkeit zur Verfügung.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen (in englischer Sprache):

  • Lebenslauf
  • Vorschlag für ein Forschungsprojekt mit Begründung und ausführlicher inhaltlicher Beschreibung
  • Angaben zum gewünschten Aufenthaltszeitraum
  • Angaben zu bisherigen Forschungsarbeiten

Bewerbungen für Forschungsaufenthalte im Jahr 2018 sind bis 1. Mai 2018 an Frau Eva Gehringer-Wasserbauer zu richten (Kontaktdetails s. unten).

Die Bewerberinnen und Bewerber werden Mitte Juni 2018 von der Entscheidung der Jury informiert. Die Einreichfrist für die folgende Bewerbungsrunde endet am 1. November 2018.