ZABIL-Online (mit Handy-Signatur/Bürgerkarte)

Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) bietet für die Meldungslegung via Internet ein Erfassungsprogramm an, über das Melder ihre Daten manuell erfassen können.

In dieser Applikation werden – im Vergleich zur Formularmeldung – praktische Zusatzfunktionen zur Verfügung gestellt, wie beispielsweise

  • das Übernehmen von in Vorperioden gemeldeten Daten,
  • das Ausdrucken von online erfassten Meldungen und
  • das Verfolgen des Meldungs-Workflows von der Freigabe durch den Meldenden bis zur Übernahme in das Verarbeitungssystem der OeNB.

Der Zugang zu dieser Anwendung wird geschützt. Über Benutzerkennung und Passwort sowie einem zusätzlichen Sicherheitsmechanismus – einer elektronischen Signatur – wird sowohl der Schutz Ihrer Daten als auch der Datenbanksysteme der OeNB sichergestellt.

Zur Freischaltung sind folgende Schritte nötig:

1. Falls Sie über keine Handy-Signatur/Bürgerkarte verfügen, beantragen Sie unter dem Link www.handy-signatur.at bzw. www.buergerkarte.at eine auf Ihre Person (die natürliche Person des Antragstellers) lautende Handy-Signatur oder Bürgerkarte.

2. Sie haben bereits eine Handy-Signatur/Bürgerkarte und wollen diese für Meldungen an die OeNB verwenden:
Informieren Sie die OeNB bitte folgendermaßen darüber:

Sie senden ein E-Mail mit dem Betreff: „Melden mit Handy-Signatur“ bzw. „Melden mit Bürgerkarte“ an eine der beiden unten angeführten Mail-Adressen, wobei folgende Daten jedenfalls angegeben werden müssen:

  • Firmenwortlaut/Name und OeNB-Identnummer des Meldepflichtigen (wenn für mehrere Meldepflichtige die Meldung erstattet werden soll, bitte für alle diese Daten angeben)
  • Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter
  • Vorname
  • Zuname
  • Firmen-Telefon
  • Firmen E-Mail-Adresse
  • Bekanntgabe der Meldebereiche (Mehrfachnennung möglich)
    • DI-Transaktionsmeldung (D1)
    • Stand Ausländische Direktinvestitionen in Österreich (D6)
    • Stand Österreichische Direktinvestitionen im Ausland (D7)
    • Grenzüberschreitende Waren- und Dienstleistungsgeschäfte (Handelskredite) (SA – SD)
    • Sonstige Investitionen mit Ausländern (S1 – S6) (Kredite/Darlehen, Verrechnungskonten, Cash-Pooling, Bankkonten im Ausland)
    • Wertpapierveranlagungen (P2, P4)
    • Finanzderivate mit Ausländern (F1)
    • Grenzüberschreitende Dienstleistungsimporte und -exporte (L1)
    • Liegenschaftstransaktionen und Vermögensübertragungen mit Ausländern (L4)

Anschließend werden Sie per E-Mail hinsichtlich der Berechtigungen und über die weitere Vorgehensweise informiert.

Wichtiger Hinweis: Sollte der Antragstellende die Zuständigkeit für die über diese Handy-Signatur/Bürgerkarte zu erstellenden Meldungen verlieren oder sollte aus technischen Gründen eine andere SIM-Karte (dies gilt nur für die Meldung via Handy-Signatur) zum Einsatz kommen, dann ist eine neuerliche Registrierung erforderlich. Verlässt der zuständige Mitarbeitende das Unternehmen, so ersucht die OeNB um eine diesbezügliche Information.