Außenwirtschaftsstatistik

Filetransfer und DV-Schnittstelle

Kreditinstitute und Versicherungen, die ihre Meldungen (ausgenommen Direktinvestitionsbelege: D1 bis D3, D6 und D7) über OeNB-fremde Softwareprogramme erstellen, können diese auf verschiedene Arten an die OeNB übermitteln. Wichtig ist allerdings, dass die entsprechenden Daten in den von der OeNB vorgegebenen Meldeformaten vorliegen.

  • File-Transfer via "Connect Direct": Sie können Ihre Daten unter Verwendung der Software "Connect Direct" der Firma Sterling Commerce an die OeNB übermitteln. Es handelt sich dabei um einen File-Transfer mit Leitungsverschlüsselung von Router zu Router, der zur Übermittlung großer Datenmengen zwischen Rechenzentren dient.
  • Secure E-Mail: Die Datenübermittlung ist auch über verschlüsselte E-Mails an die OeNB möglich, wobei Meldungen nur von den vorher bekanntgegebenen E-Mail-Adressen angenommen werden können.

Information für Softwarehäuser

Softwarehäuser, die Module für automatisierte Meldungen programmieren wollen, erhalten von der OeNB alle dazu erforderlichen Informationen. Wenden Sie sich bitte via E-Mail an unten stehenden Kontakt, um die bei der DV-gestützten Meldungslegung einzuhaltenden technischen und inhaltlichen Standards und organisatorischen Voraussetzungen anzufordern.

Die Wirtschaftskammer Österreich und die OeNB haben ein elektronisches Forum eingerichtet, das als Diskussionsplattform für technische Fragen zu den zukünftigen Meldeschnittstellen dienen soll. Dort haben Sie die Möglichkeit, auf kurzem Wege Kontakt zu den Fachleuten der OeNB   aufzunehmen. Die Reaktionszeiten werden möglichst kurz gehalten.

Zugang zu diesem Forum erhalten Sie als Mitglied der Wirtschaftskammer nach Berechtigung mit Ihrer Mitgliedsnummer und einem individuellen PIN-Code in der Community eGovernment und Wirtschaft.

Als Entwickler und Softwareanbieter sowie Betreuer im Bereich von Rechnungswesensoftware wird Ihnen gerne eine Zugangsberechtigung eingerichtet.

Die Berechtigung erfolgt nach Bekanntgabe Ihres Firmennamens, Ihrer vollständigen Kontaktdaten und der WK-Mitgliedsnummer Ihres Unternehmens an Rudolf.Lichtmannegger@wko.at mit dem Betreff „OeNB“.

Darüber hinaus bietet die OeNB an, bei Bedarf weitere Termine zu organisieren, bei denen auf technische Details des neuen Meldesystems detailliert eingegangen wird, um Sie und Ihre Kunden bei der effizienten Systemumstellung zu unterstützen.

Technische Schnittstellenbeschreibung

Gültig ab 01.01.2014 mit der neuen Meldeverordnung „ZABIL 1/2013“:

Schnittstelle-Zahlungsbilanzmeldungen – Banken und Nichtbanken (1,39 MB)
Prüfregeln für P1 – P4-Meldungen (83 KB)

Das Dokument beschreibt im Speziellen die Meldeformate und Meldewege im Datenaustausch zwischen Melder und OeNB. Neben dieser technischen Schnittstellenbeschreibung sind für das XML-Meldeformat noch die Schemadefinitionen per Link angeboten. Die Verweise in untenstehender Tabelle führen Sie zu den publizierten Schemadefinitionen.

Schema

Version

Status

melderkopf.xsd
 
2013 freigegeben
beleg.xsd
 
2013 freigegeben
melderack.xsd 2013 freigegeben

Für technische Rückfragen wenden Sie sich bitte an den unten angegebenen Kontakt.