FinStab unkonsolidiert

Meldebestimmungen FinStab (Finanzmarktstabilität) unkonsolidiert (Erhebung 75 und unkonsolidierte SmartCubes mit Finanzmarktstabilitätsinhalten)

Aufgrund ihrer Bedeutung für die Sicherung der Finanzmarktstabilität werden die Daten zum Kredit- und Länderrisiko sowie zu Restlaufzeiten und Fremdwährungskrediten von Kreditinstituten auf Basis der Meldeverordnung FinStab 1/2015 der Oesterreichischen Nationalbank erhoben.

  • Kreditrisiko (FinStab A1, Erhebung 75).
  • Länderrisiko-, Restlaufzeiten- und Fremdwährungskreditstatistik (FinStab B1 und C1).
    Meldung gemäß Datenmodellverordnung 2016 im Gemeinsamen Meldewesen-Datenmodell im Rahmen der unkonsolidierten SmartCubes mit Finanzmarktstabilitätsinhalten.

Erhebungsmethodik: Vollerhebung, vierteljährlich.
Melderkreis Kreditrisiko: Kreditinstituten im Sinne des § 1 Abs. 1 BWG.
Melderkreis Länderrisiko-, Restlaufzeiten- und Fremdwährungskreditstatistik: Kreditinstitute, deren Tätigkeit ausschließlich oder unter anderem darin besteht, Einlagen oder andere rückzahlbare Gelder des Publikums entgegenzunehmen und Kredite für eigene Rechnung zu gewähren.