Zahlungsbilanzstatistik - Methoden

Handbuch und Methodenbeschreibung zur Zahlungsbilanzstatistik

Das Handbuch zur Zahlungsbilanzstatistik des Internationalen Währungsfonds (IWF) in der sechsten Auflage (2009) gibt den konzeptuellen Rahmen für die Erstellung der Zahlungsbilanzstatistik sowie der Internationalen Vermögensposition durch die Mitgliedstaaten des IWF vor. Durch die Festlegung einheitlicher Definitionen und Klassifikationen wird die Erhebung und Aufbereitung außenwirtschaftlicher Daten auf eine gemeinsame Basis gestellt und deren internationale Vergleichbarkeit ermöglicht.

Auf europäischer Ebene werden die Anforderungen an die Zahlungsbilanzstatistik in der Verordnung (EG) Nr. 555/2012 vom 22. Juni 2012 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 184/2005 betreffend die gemeinschaftliche Statistik der Zahlungsbilanz, des internationalen Dienstleistungsverkehrs und der Direktinvestitionen geregelt.

Die Methodenbeschreibung für die österreichische Zahlungsbilanzstatistik finden Sie in der untenstehenden Methodenbeschreibung zur Zahlungsbilanzstatistik für die gesamte EU. Diese Publikation wird von der EZB koordiniert und die Beiträge werden von den einzelnen Ländern verfasst.

Das Handbuch des IWF und die Methodenbeschreibung der EZB stehen ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung.