Information Risikoausweis A3b, B3b, C3b, D3b und E3b

Da es im Bereich der Zinsrisikostatistik (Beleg 54) beim letzten Meldetermin einige Missverständnisse gegeben hat, möchten wir auf folgende Informationen nochmals hinweisen:

Im Bereich der Meldung des Handelsbuches gilt: Wird § 22q Abs. 1 BWG angewendet, handelt es ich um ein („kleines“) Handelsbuch, das bei der Berechnung der Zinsrisiko-Meldedaten für das Bankbuch zu inkludieren ist. Wird § 22q Abs. 1 BWG nicht angewendet, handelt es sich um ein „großes“ Handelsbuch und es sind die entsprechenden Positionen des Handelsbuches (siehe Schaubild) zu befüllen.

Zusätzliche Information zu Position 5799997:

Hierbei handelt es sich um die Angabe, ob es sich bei den gemeldeten Daten um Sensitivitäten (BPV) handelt oder nicht. Dies geschieht durch die Meldung von „1“ für Ja und „2“ für Nein. Muss das Handelsbuch nicht gesondert gemeldet werden, ist auch die Position Sensitivität nicht zu melden. Die Meldung von Sensitivitäten ist ausschließlich Meldern mit von der FMA genehmigtem, internem Modell gem. § 22p BWG vorbehalten.