Änderungen/Informationen zu Konzernmeldung und vollk. ausländische Kreditinstitute

Im Zuge der Vermögens-, Erfolgs und Risikoausweis-Verordnung (VERA-V) haben übergeordnete Kreditinstitute gemäß § 74 Abs. 1 BWG quartalsweise einen Vermögens- und Erfolgsausweis im Sinne des Konzernabschlusses gemäß § 59 BWG, § 59a BWG und zusätzlich auch für die im geprüften Konzernabschluss gemäß § 59 BWG, § 59a BWG vollkonsolidierten, ausländischen Kreditinstitute entsprechend der in der VERA-V festgelegten Gliederung zu erstellen und gemäß § 79 Abs. 2 BWG der Oesterreichischen Nationalbank zu übermitteln.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass ergänzte Prüfregeln und Ausweisrichtlinien zum konsolidierten Vermögens- und Erfolgsausweis und zu vollkonsolidierungspflichtigen, ausländischen Kreditinstituten auf der Webseite der OeNB aktualisiert (Juli 2008) zur Verfügung stehen. Die aktualisierte Version ist ab dem Stichtag 30.6.2008 verbindlich anzuwenden.

  • Bankkonzerne gem. § 59a BWG – FINREP (Anlage C1 / Beleg 51)
  • Vollkonsolidierte, ausländische Bankentöchter – FINREP (Anlage E1 / Beleg 56)
  • Bankkonzerne gem. § 59 BWG (Anlage B1 / Beleg 52)
  • Vollkonsolidierte, ausländische Bankentöchter (Anlage D1 / Beleg 53)