Aufspaltung des Beleges 70 in 7U, 7K, 7A

Der aktuellen Meldelogik des Beleges 70 folgend, werden derzeit Restlaufzeiten und Länderrisiko unkonsolidiert (A3d), konsolidiert (B3d und C3d) und Auslandstochterbanken (D3d und E3d), zu jeweils 3 unterschiedlichen Abgabeterminen unter einer Belegnummer (70) gemeldet.

Da sich daraus einige Probleme ergeben, wurde von einigen Meldern der Wunsch geäußert den Beleg 70 in 3 Belege aufzuspalten.

Beginnend mit dem Berichtstermin 30.06.2011 wird diesem Wunsch folgegeleistet und der Beleg 70 in die jeweiligen 3 Meldetermine aufgespaltet:

  • Restlaufzeiten und Länderrisiko – unkonsolidiert (Beleg 7U; Anlage A3d) 20. Bankarbeitstag nach Meldestichtag
  • Länderrisiko –konsolidiert (Beleg 7K; Anlage B3d und C3d) 2 Monate nach Meldestichtag
  • Länderrisiko – Auslandstochterbanken (Beleg 7A; Anlage D3d und E3d) 15. Kalendertag des zweiten Folgemonats nach Meldestichtag

Aus Sicht eines Melders ist somit nur eine Änderung der DV-Schnittstelle notwendig.

Da es keine inhaltlichen Änderungen gibt, kommt es diesbezüglich zu keinen Änderungen in den Ausweisrichtlinien oder den Prüfregeln.

  • Kontakt