Änderung der ISO-Codes für Internationale Organisationen

Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) möchte Sie darüber informieren, dass Änderungen bei den ISO-Codes für Internationale Organisationen vorgenommen wurden. Diese sind ab der Meldeperiode März 2014 für alle relevanten monetärstatistischen Meldungen gültig.

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Neuer Code  
Code Bedeutung
 
4T Joint Committee of the European Supervisory Authorities (ESAs)
4U EURATOM
5I ECCB (Eastern Caribbean Central Bank)
5O BCEAO (Banque Centrale des Etats de l`Afrique de l`Ouest)
5W BEAC (Banque des Etats de l`Afrique Centrale)
5X CEMAC (Communauté Économique et Monétaire de l’Afrique Centrale)
5Y ECCU (Eastern Caribbean Currency Union)
6I EMBL (European Molecular Biology Laboratory)
7A WAEMU (West African Economic and Monetary Union)
7B IDB (Islamic Development Bank)
7C EDB (Eurasian Development Bank )
7D Paris Club Creditor Institutions
7E CEB (Council of Europe Development Bank)
7F International Union of Credit and Investment Insurers
7G Black Sea Trade and Development Banks
7H AFREXIMBANK (African Export−Import Bank)
7I BLADEX (Banco Latino Americano De Comercio Exterior)
7J FLAR (Fondo Latino Americano de Reservas)
7K Fonds Belgo−Congolais d'Amortissement et de Gestion
7L IFFIm (International finance Facility for Immunisation)
7M EUROFIMA (European Company for the Financing of Railroad Rolling Stock)
Wurde gelöscht  
Code Bedeutung
 
1I WIPO
1V IMO
1X WMO
5A Other International Organisations (financial institutions)
Gleiche Bedeutung aber neuer Code
Bedeutung ALT NEU
   
OECD (Organisation for Economic Co−operation and Development) 5A 6O
EMBL (European Molecular Biology Laboratory) 6O 6I
EDB 6S 7C
Pariser Klub der Gläubiger 6T 7D
Entwicklungsbank des Europarates (CEB) 6U 7E
EUROFIMA 8B 7M
IsDB 8F 7B
IFFIm 8T 7L
Gleicher Code aber neue Bedeutung
Code Bedeutung  
  ALT NEU  
 
1G UN ICSID  
1U ICAO Rest of UN Organisations 1G, 1U, 1W Alt bilden 1U Neu
1W UPU World Bank Group  

Eine komplette Liste mit den aktuellen Codes finden sie unter:

http://www.oenb.at/isocodes/isocodes?mode=intorgs

Auf alle in vorherigen Newslettern oder in der Ausweisrichtlinie hingewiesenen Eigenheiten der Monetärstatistik (z. B. Behandlung 4S) ist weiterhin Rücksicht zu nehmen.

Bei etwaigen noch auftretenden Fragen bezüglich der vorgenommen Änderungen stehen wir selbstverständlich gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung (Kontaktpersonen siehe monetärstatistische Ausweisrichtlinien unter:
http://www.oenb.at/Statistik/Meldewesen/Meldebestimmungen/Monetaerstatistik.html).