ITS on reporting – Update

Sehr geehrte Damen und Herren,

Update Prüfregeln
Aufgrund der Erfahrungen mit den eingelangten Meldungen konnten wir weitere falsch definierte Prüfregeln identifizieren und in der Folge deaktivieren. Unter http://www.oenb.at/Statistik/Meldewesen/Meldebestimmungen/Aufsichtsstatistik/ITS-on-Reporting/Ueberblick.html und den angeführten Unterpunkten stehen die aktuellen Prüfregelabzüge zum Download bereit.

Wertebereiche
Bei den neu zu meldenden COREP- und Liquiditätsbelegen sind in der DV-Schnittstelle ab Seite 50 (http://www.oenb.at/Statistik/Meldewesen/Datentransferinfos/DV-Schnittstellen/Aufsichtstatistik.html) für bestimmte Positionen Wertebereiche definiert. Bei diesen Positionen muss zwingenderweise eine der angegebenen Ausprägungen übermittelt werden.

Stammdatentemplates zu den jeweiligen IST-Erhebungen
Folgende Positionen sind in allen ITS-Erhebungen wie folgt zu melden:

1. Rechhnungslegungsstandard 1000000 N = National, I = International
2. Geprüfte Daten (J/N) 1001000 1 = JA, 2 = NEIN
     

In den Übertragungsdateien (technische Darstellung) muss dies wie folgt aussehen:
 

1. TX1000000       N

    oder

    TX1000000       I

2. PL1001000       000000000000000001+

    oder

    PL1001000       000000000000000002+

    beziehungsweise

    PN1001000       00000000001+

    oder

    PN1001000       00000000002+

Prinzipiell sind Positionen mit dem Inhalt J (J/N) mit dem Satzkennzeichen PL beziehungsweise PN zu melden (nicht TX)!

z.B.

9202000 Risikopositionen im Anlagen und im Handelsbuch (LE 2) GEGENPARTEI Transaktionen mit einer Risikoposition gegenüber zugrunde liegenden Vermögenswerten   

oder auch  

9302000 Details der Risikopositionen gegenüber Einzelkunden innerhalb von Gruppen verbundener Kunden (LE 3) GEGENPARTEI Transaktionen mit einer Risikoposition gegenüber zugrunde liegenden Vermögenswerten

oder auch

9999997 Leermeldung