Neue Informationen zur Erhebung nach FinStab sowie zur Berichtspflicht gem. § 70 BWG

Aufgrund der Bedeutung für die Sicherung der Finanzmarktstabilität werden die Daten zum Kredit- und Länderrisiko von Kreditinstitutsgruppen sowie Auslandstochterbanken gem. § 59a BWG ab dem 3. Quartal 2014 auf Basis der Meldeverordnung FinStab 1/2014 der Oesterreichischen Nationalbank erhoben. Die relevanten Meldeunterlagen (Schaubilder, Positions- und Prüfregelabzüge, Ausweisrichtlinien, usw.) finden Sie unter folgendem Link unter dem Punkt „Finanzmarktstabilität FinStab“:

http://www.oenb.at/Statistik/Meldewesen/Meldebestimmungen/Aufsichtsstatistik.html

Die adaptierte DV-Schnittstelle „MEFISTO-Schnittstelle Aufsichtsstatistik FinStab“ finden Sie unter folgendem Link:

http://www.oenb.at/Statistik/Meldewesen/Datentransferinfos/DV-Schnittstellen/Aufsichtstatistik.html

Im Hinblick auf die einheitlichen Anforderungen an aufsichtliche Meldungen wird ab dem 3. Quartal 2014 für die im geprüften Konzernabschluss einbezogenen vollkonsolidierten Auslandstochterbanken auf Basis eines individuellen Bescheides gemäß § 70 BWG beim inländischen übergeordneten Kreditinstitut (gemäß § 30 BWG) eine Meldung angefordert. Die relevanten Meldeunterlagen zur Berichtspflicht der Auslandstochterbanken (IFRS) gemäß § 70 Abs. 1 Z 1 BWG auf FINREP-Basis finden Sie unter folgendem Link:

http://www.oenb.at/Statistik/Meldewesen/Meldebestimmungen/Aufsichtsstatistik.html