Adaptierung der Positions-/Prüfregelabzüge gemäß Release V2.3 der EBA - jeweils gültig ab Meldestichtag 30.06.2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Prüfregelabzüge - und bei Beleg 51 auch der Positionsabzug und das zugehörige Schaubild - wurden gemäß der Änderungen durch die EBA (Release V2.3) adaptiert.

Sämtliche aktualisierten Prüfregeln sind jedenfalls für die Meldungen ab Stichtag 30.06.2015 zu berücksichtigen.

Seitens EBA sind zusätzliche Validierungen für die Belege 80, 81, 82, 83, SK, KV, UV, 51, 56, LU und LK vorgesehen, welche wir auch national als Prüfregeln implementiert haben.

Es wurden zusätzlich folgende Prüfregeln für Beleg LU und LK angepasst (bei Überschreitung der hierfür bestimmten Meldeschwellen wird nur mehr das Vorhandensein einiger Positionen überprüft): PRLxSCHWELL1, PRLxSCHWELL2, PRLxSCHWELL3, PRLxSCHWELL4, PRLxSCHWELL5

Zudem wurden kleinere Änderungen der bestehenden Validierungen in den Belegen CU, CK, NU und NK durchgeführt.

Geringfügige Anpassungen gab es auch in den Belegen AU und AK (textuelle Veränderung bei PRAUMATERIALIT 2 und PRAKMATERIALIT 2; Anpassung von PRAKD_V3309_I_0001 und neue Prüfregel PRAKD_V3309_X_0001).

Generell möchten wir nochmals festhalten, dass die umgesetzten EBA-Prüfungen eine direkte Vorgabe der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde sind und auch weiterhin laufenden Anpassungen unterliegen.

Die aktuellen Versionen der Dateien stehen zum Download unter
http://www.oenb.at/Statistik/Meldewesen/Meldebestimmungen/Aufsichtsstatistik/ITS-on-Reporting/eigenmittelanforderungen-corep.html
bzw.
http://www.oenb.at/Statistik/Meldewesen/Meldebestimmungen/Aufsichtsstatistik/ITS-on-Reporting/verschuldungsquote-liquiditaetsanforderungen-und-anforderungen-in-bezug-auf-die-stabile-refinanzierung.html
bzw.
http://www.oenb.at/Statistik/Meldewesen/Meldebestimmungen/Aufsichtsstatistik/ITS-on-Reporting/finanzinformationen-finrep.html
zur Verfügung.

Bei Fragen können Sie uns unter unten angegebenem Kontakt erreichen.