Dringende Information zu den Jahresabschlussmeldungen (Belege 05, 14, 30, 62)

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir dürfen Sie daran erinnern, dass die Meldedeadline für die geprüften Jahres- und Konzernabschlussmeldungen am 30.6.2015 endet.

Teile der in den genannten Belegen gemeldeten Daten werden für die Berechnung der Supervisory Fees - Gebührenfaktoren herangezogen, bzw. mit den in der Langform gemeldeten Daten abgeglichen. Achten Sie daher bitte in Ihrem Interesse auf die Richtigkeit der Daten. Das Einhalten der Meldedeadline 30.06. ist notwendig, um die Informationen zeitgerecht an die EZB weiterleiten zu können.

Details/Unterlagen zu den Supervisory Fees folgen noch. Es wird diesbezüglich eine eigene Aussendung geben.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Wolfgang Fleischhacker (Klappe: 4746).

Zusätzliche Ansprechpersonen finden Sie zentral unter:

http://www.oenb.at/Statistik/Meldewesen/meldekalender-und-verpflichtungen.html

Mit freundlichen Grüßen

Gruppe Aggr. Banken- und Finanzinstitutsmeldungen