Erinnerung: Neue Meldeanforderung - jährlich - Zahlungssystemstatistik - Beleg B2

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie nochmals erinnern, dass die neue Erhebung B2 erstmals mit Berichtstermin 31.12.2014 an die OeNB zu übermitteln ist. Um zu den Schaubildern und der Ausweisrichtlinie zu gelangen, klicken Sie bitte hier. Alle Melder haben die Daten unverzüglich nach Ablauf eines jeden Kalenderjahres, spätestens aber bis zum zehnten Bankarbeitstages im März des Folgejahres zu übermitteln. Für die erste Meldung mit dem Stichtag 31.12.2014 sind die Daten für das gesamte Jahr 2014 zu übermitteln. Liegen die Daten für das erste Halbjahr 2014 nicht vor, muss für eine komplette Meldung anhand der Echtdaten des zweiten Halbjahres 2014 hochgerechnet werden. Diese Übergangsregelung gilt nur für die Daten des Jahres 2014.

  • Erhebungsmethodik: jährlich
  • Melderkreis: alle Zahlungsdienstleister (Kreditinstitute gemäß EU-Gemeinschaftsrecht im Sinne von Artikel 4 Nummer 1 Buchstabe a der Richtlinie 2006/48/EG, Zahlungsinstitute im Sinne von Artikel 4 Nummer 4 der Richtlinie 2007/64/EG,E-Geld-Institute im Sinne von Artikel 1 Absatz 3 Buchstabe a der Richtlinie 2000/46/EG) und bzw. oder Betreiber von Zahlungsverkehrssystemen einschließlich Tochterunternehmen von außerhalb von Österreich ansässigen Mutterunternehmen, und Zweigstellen von Instituten, deren Hauptverwaltung sich außerhalb von Österreich befindet.

Die neue DV-Schnittstelle 1.3 inklusive „Payment Statistics“ wurde auf der OeNB Seite veröffentlicht. Bei Fragen zur DV-Schnittstelle 1.3 stehen wir selbstverständlich für weitere Auskünfte zur Verfügung (siehe Ansprechpersonen in dem DV-Schnittstellen-Dokument).

Kontaktdaten

Damit auch für die Erhebung B2 die richtigen Ansprechpersonen die Rücksendungen erhalten, würden wir Sie bitten, die zuständigen Personen an „Meldeverarbeitung AUFSTAT" bis spätestens 31.01.2015 zu übermitteln.

  • Fachlicher Ansprechpartner
  • Stellvertretender fachlicher Ansprechpartner
  • Technischer Ansprechpartner

Folgende Punkte sind für die Erhebung B2 zu beachten:

1. Datenaufbau

Für die Erhebung B2 wird ein neues Meldeformat verwendet. Ein Musterbeispiel finden Sie auf der Seite 46ff in der DV-Schnittstelle 1.3.

2. Das neue Rückmeldeformat:

Für die Erhebung B2 wird das neue Rückmeldeformat verwendet und folgende Rückmeldungstypen können abgedeckt werden:

  • Negative Quittungen: Kopfdatenfehler oder Strukturfehler im Aufbau einer Meldung, sodass keine Verarbeitung der Meldungsdatei erfolgen kann.
  • Positive Quittungen: fachliche Quittung, dass ein Beleg verarbeitet wurde.
  • Rückfragen auf Grund von fachlichen Prüfungen im Zuge der regulären Meldeverarbeitung

In der DV-Schnittstelle 1.3 auf der Seite 27ff gibt es mehr Informationen dazu.

3. „nicht relevant“ im Schaubild

Bei der Erhebung B2 kommt bei einigen Konzepten ein „nicht relevant“ vor. In der Erhebung B2 handelt es sich dabei nicht um eine Dimension und es ist kein „#NR“ bei der Meldung anzugeben. Die jeweilige Dimension ist somit nicht anzugeben und zu melden.

4. Melder ID und Ersteller ID im Meldefile

<melder_id> :  Ist die OeNB Identnummer des Meldepflichtigen.
<ersteller_id> : Ist die OeNB Identnummer des Erstellers der Sendungsdatei (Melder muss nicht der Ersteller der Sendungsdatei sein, z.B.: bei Servicedienstleistern, die die Meldungserstellung für ihre Klienten durchführen).

5. Version der Sendungsdatei

Bei der Versionsnummer handelt es sich um eine ganzzahlige, im Normalfall um 1 aufsteigende Zahl je Melder, Meldestichtag und Erhebung und Meldung. Eine Erstmeldung soll immer mit der Versionsnummer 1 beginnen. Die Versionsnummer für weitere Änderungs- oder Ersatzmeldungen für Daten des gleichen Meldestichtages muss je gesendeter Meldung (Meldungsdatei) aufsteigend nummeriert werden. (Im Idealfall wird die Versionsnummer bei der Erstellung des Datenbestandes erzeugt.)

6. Leermeldungen

Auch wenn Sie keine Konten besitzen und sämtliche Zahlungseingänge und Zahlungsausgänge über Konten einer anderen Bank getätigt werden, müssen Sie aufgrund der Meldepflicht eine Leermeldung jährlich übermitteln. Nähere Informationen finden Sie auf der Seite 22 in der DV-Schnittstelle 1.3. Damit Sie eine Leermeldung übermitteln können, müssen Sie sich bei uns Anmelden und einen Teilnahmeantrag ausfüllen. Den Antrag finden Sie unter den Datentransferinfos.

Bei Fragen bezüglich der neuen Meldeanforderungen wenden Sie sich bitte an „Meldeverarbeitung AUFSTAT". Bei Fragen zur DV-Schnittstelle 1.3 wenden Sie sich bitte an „Meldeverarbeitung IT".