Informationen zu den SmartCubes betreffend Prüfungen und Standardisierte Stammdaten

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie über die folgenden Themen im Zusammenhang mit den SmartCubes informieren:

  • Erleichterungen bei den Prüfungen des Einlagen- und SachkontenCubes (ESSC), des KreditCubes (KRSC) und des WertpapierCubes (WPSC)
    • Beim ESSC wurden die folgenden Prüfungen gelöscht:
      RRESSC0002
      RRESSC0004
      RRESSC0005
    • Beim KRSC wurde die Dimensionskombinationsprüfung DK0032 gelöscht und die Prüfung DK0095 hinzugefügt. Die neue Prüfung unterscheidet sich von der Gelöschten nur dahingehend, dass diese für revolvierende Kredite und Überziehungskredite (Konzept: K01_BF04) nicht mehr angewandt wird.
    • Beim WPSC wurde die Dimensionskombinationsprüfung DK0001 gelöscht und die Prüfungen DK0012 bzw. DK0013 hinzugefügt. Nun kann bei der Wertpapierklassifikation „LEAD“ die Bilanzposition „NIB“ und zusätzlich „#NR“ gemeldet werden.

Da es sich bei den erwähnten Änderungen ausschließlich um Meldeerleichterungen handelt, gelten diese ab sofort.

  • Standardisierte Stammdaten (SSD) in Verbindung mit den SmartCubes

Im Rahmen des SCOM wurden die Banken bereits darüber informiert, dass die seitens der OeNB zur Verfügung gestellten Klassifikationsdaten (SSD) erst ab der Meldeperiode April 2016 zum Einsatz kommen sollen, und zwar im Speziellen der ESVG-Sektor. Nichtsdestotrotz laufen natürlich weiterhin die Abgleiche zwischen der OeNB und den Banken in Bezug auf die Stammdaten, um die bestmögliche Qualität bis April nächsten Jahres zu garantieren. Betreffend die Verwendung des NACE-Codes wird es eine gesonderte Aussendung geben.
Bei der zur Verfügung Stellung der SSD kann es vorkommen, dass Elemente von der OeNB granularer geliefert werden, als in der Datenmodell-Beschreibung verlangt. Bei derartigen Fällen ist ausschließlich die Definition des Datenmodells zur Generierung und Befüllung der SmartCubes heranzuziehen.

Beispiel: ESVG
Beim KRSC und ESSC wird der ESVG-Sektor 1280 (Versicherungsgesellschaften) zum Beispiel im Attribut SC_Sektor_ESVG_Code verlangt. Bei der Auslieferung der SSD werden demnächst statt diesem die folgenden Codes bereitgestellt:
1280A  Nichtlebensversicherungen
1280B  Lebensversicherungen
1280C Gemischte Versicherungen
1280D Rückversicherungen
1280Z  Nicht zuordenbar

Für die SmartCubes ist jedenfalls ausschließlich die Definition im gemeinsamen Datenmodell relevant und gemäß dem aufgezeigten Beispiel wäre der Code 1280 zu melden.

Die aktuellen Downloads zur Datenmodell-Dokumentation finden Sie unter: https://www.oenb.at/Statistik/Meldewesen/gemeinsames-meldewesen-datenmodell.html

Bei Fragen und Feedback wenden Sie sich bitte an die auf der Homepage ausgewiesenen Kontakte unter http://www.oenb.at/Statistik/Meldewesen/meldekalender-und-verpflichtungen.html.

Mit freundlichen Grüßen

Abteilung Statistik – Informationssysteme und Datenmanagement