Informationen zu den SmartCubes

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie über Änderungen im Zusammenhang mit den Prüfungen der SmartCubes informieren:
 

  • Publikation der PKW-Prüfungen

Die Prüfungsstammdaten zum Prüf- und Kontrollwerte-Cube (PKWC) wurden auf der Homepage der OeNB publiziert und beinhalten sämtliche Cube-übergreifende Prüfregeln. Die Prüfung zum Mindestreserve-Soll ist derzeit noch als Softe Plausibilitätsprüfung klassifiziert. Dies ist notwendig, da erst bei Anlieferung der Ursprungslaufzeit im Wertpapier-Cube (WPSC) seitens OeNB automatisiert geprüft werden kann. Bis auf weiteres erfolgt also diese Prüfung nachgelagert. Diesbezüglich wird noch eine detaillierte Information ergehen.
Da die PKW-Prüfungen noch nicht vollständig getestet werden konnten, können Revisionen nicht ausgeschlossen werden.

 

  • Erweiterungen der Dimensionalität des WPSC um Ursprungslaufzeiten (URLFZ)

Ab dem Meldestichtag 31.01.2016 ist es möglich die Dimension Ursprungslaufzeit (URLFZ) im WPSC zu melden.
Dies ist im Hinblick auf die Berechnung des Mindestreserve-Solls sinnvoll. Wie bereits erwähnt wird auch dazu eine separate Information erfolgen.
Ab dem Meldestichtag 30.09.2016 ist die Dimension Ursprungslaufzeit (URLFZ) im WPSC verpflichtend zu melden.

 

  • Anpassung der Dimensionskombinationen zum WPSC

Da die Dimensionskombinationen DK0012 und DK0013 nicht die erforderlichen Einschränkungen abbilden, werden diese durch die Dimensionskombinationen DK0014 bzw. DK0015 ersetzt, welche bis zum 31.12.2015 gültig sind. Hierbei handelt es sich um eine Meldeerleichterung.
Ab dem Meldestichtag 31.01.2016 (Erweiterung: URLFZ) gelten stattdessen die Dimensionskombinationen DK0016, DK0017, DK0018 und DK0019.

 

  • Ergänzung der Prüfungsstammdaten zum WPSC

Hier wurden die Algorithmen zu den Rechenregeln RRWPSC0007, RRWPSC0008 bzw. RRWPSC0009 um Wertarten erweitert, um die Prüfungskriterien zu präzisieren.
Inhaltlich ergibt sich hierzu keine Änderung.

 

  • Überleitung aus den SmartCubes zur EZB-Monetärstatistik

Ebenfalls wurden auf der Homepage Definitionen in der Prüfsyntax der OeNB publiziert, die darlegen, wie die EZB-Monetärstatistik aus den SmartCubes erzeugt werden kann.
Die OeNB wird die Überleitungen laufend überprüfen und bei Bedarf aktualisieren.

 

  • Sektoren Erweiterungen

Die auf der Homepage zur Verfügung gestellte Datei mit der Detailinformation zu den Sektoren wurde um jene Sektoren, die für den PKWC und die Überleitungen in die EZB-Monetärstatistik benötigt werden, erweitert.

 

Die aktuellen Downloads zur Datenmodell-Dokumentation finden Sie unter: https://www.oenb.at/Statistik/Meldewesen/gemeinsames-meldewesen-datenmodell.html

Bei Fragen und Feedback wenden Sie sich bitte an die auf der Homepage ausgewiesenen Kontakte unter http://www.oenb.at/Statistik/Meldewesen/meldekalender-und-verpflichtungen.html.

Mit freundlichen Grüßen
 
Abteilung Statistik – Informationssysteme und Datenmanagement

 

  • Kontakt