Klarstellungen Erhebung Resolution Planning (RPEU/RPEK)

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Anlehnung an den Newsletter vom 31.08.2018Neue Erhebung Resolution Planning (RPEU/RPEK)“ wollen wir Sie nochmals erinnern, dass für den ITS on Resolution Planning, für den Meldestichtag 31.12.2018, eine verlängerte Übermittlungsfrist bis 31.5.2019 vorgesehen ist.   Auch für die Erhebungen RPEU und RPEK sind die geprüften Daten zu übermitteln. Wichtig ist jedenfalls, dass bei der Übermittlung der geprüften Daten (analog zu den ITS-Meldungen) das Konzept ISRPEU1001000 bzw. ISRPEK1001000 „Geprüfte Daten“ von „NEIN“ auf „JA“ gesetzt wird.

In der Erhebung RPEU sind die unkonsolidierten Banken und die meldepflichtigen Auslandsbanken und in der Erhebung RPEK sind alle konsolidierten Meldungen (inkl. Resolution Groups) zu melden. Wie bereits im SCom am 30.04.2019 kommuniziert, möchten wir Sie nochmals informieren, dass wir für die Templates Z 01.00, Z 04.00, Z 05.01, Z 05.02, Z 06.00, Z07.02, Z 07.03, Z 07.04, z 08.00, Z 10.01 und Z 10.02 eine Filing Indicator Prüfung „optional“ implementiert haben.  Bei „optional“ Templates muss der Filing Indicator entweder auf „J“ oder auf „N“ gesetzt werden. Wird der Filing Indicator mit einem „J“ befüllt, dann muss auch eine der in der Prüfregel vorkommenden Positionen mit einem Wert gemeldet werden. Sollte der Filing Indicator mit einem „N“ befüllt werden, dann darf keine der vorkommenden Positionen in der Prüfregel mit einem Wert (auch nicht mit dem Wert 0) befüllt werden. Ein fehlender Filing Indicator führt in jedem Fall zu einer Rückfrage.

Da bereits vor der ersten Meldung Kontaktdaten (Fachlicher und Technischer Ansprechpartner) im Verarbeitungssystem hinterlegt werden müssen, werden teilweise die Kontaktdaten (bevorzugt Sammeladressen) von der Erhebung RPS bzw. falls nicht vorhanden von anderen ITS-Erhebungen für RPEU und RPEK übernommen. Änderungswünsche schicken sie bitte an Kontaktdaten.meko@oenb.at

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die auf der Homepage ausgewiesenen Kontakte unter:
http://www.oenb.at/Statistik/Meldewesen/meldekalender-und-verpflichtungen.html


Mit freundlichen Grüßen

Gruppe Integriertes Datenmodell
Abteilung Statistik – Informationssysteme und Datenmanagement