Neuigkeiten bei der "Stammdaten-Applikation für BWG-Melder"

24.07.2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir dürfen Sie auf eine Reihe von Neuerungen hinweisen, die am 30.07.2012 in der Stammdaten-Applikation für BWG-Melder produktiv gesetzt werden:

Die Suche nach Identnummern von Einzelkreditnehmern wird übersichtlicher gestaltet, indem die Such-Einstiegspunkte deutlicher voneinander getrennt werden, je nachdem ob es sich um im Firmenbuch protokollierte Unternehmen, Einheiten in Österreich oder um Einheiten im Ausland handelt.

Details zum Menüpunkt prot. Unternehmen:

  • Bei den im Firmenbuch protokollierten Unternehmen wird nun der 5-stellige Oenace-Branchencode laut Statistik Austria angezeigt.

Details zu den Menüpunkten bei Österreich:

  • Gemeinden
    Hier ist die Suche nur mehr mit GemeindeNr. möglich. Sollte diese nicht bekannt sein, so gibt es einen direkten Link zum Verzeichnis der Statistik Austria. Eine Neuanlage von österr. Gemeinden gibt es somit nicht mehr, da alle in unserer Datenbank vorhanden sein müssen.
  • Vereine
    Die Suche ist nur mehr mit VereinsNr. möglich. Sollte diese nicht bekannt sein, so gibt es einen direkten Link zum Vereinsregister des BMI. Eine Neuanlage eines österr. Vereins ist somit nur mehr mit VereinsNr. möglich! Der Oenace (2-stellig) ist nun auch bei Vereinen ein Pflichtfeld!
  • Sonst. Organisationen
    Unter diesem Menüpunkt sind Körperschaften öffentl. Rechts (z. B. Tourismus- u. Abwasserverbände), NPOs, Bundesländer, sonst. Organisationen zu finden. Bei der Neuanlage ist die „Art der Einheit“ auszuwählen. Der Oenace (2-stellig) ist nun ein Pflichtfeld!

Details zu den Menüpunkten bei Ausland:

  • Banken, Finanzinstitute, Unternehmen
    Banken, Finanzinstitute und Unternehmen sind nun unter einem Menüpunkt zusammengefasst.
    Bei der Einmeldung von Stammdaten muss hier wieder die „Art der Einheit“ ausgewählt werden.
    Unter Finanzinstitut werden Unternehmen verstanden, die dem finanziellen Sektor zuzuordnen sind wie z. B. Versicherungen, Leasinggesellschaften, SPVs, Pensionskassen, sonstige finanzielle Unternehmen, etc.
    Bei den Ländern des EWR (Europäischer Wirtschaftsraum) sowie bei den Ländern Schweiz, USA, Kroatien, Serbien, Türkei und Russland sind die Felder ID der Einheit (z. B. Firmenbuchnummer), Rechtsform sowie Oenace verpflichtend anzugeben!
  • Sonstige Organisationen
    Ähnlich den sonst. Organisationen im Inland, zusätzlich sind hier auch die ausländischen Gemeinden und Staaten zu finden.
    Bei der Neuanlage ist wieder die „Art der Einheit“ auszuwählen.
    Bei den Ländern des EWR (Europäischer Wirtschaftsraum) sowie bei den Ländern Schweiz, USA, Kroatien, Serbien, Türkei und Russland ist das Feld Oenace verpflichtend anzugeben!

Weiters gibt es eine besser lesbare Druckansicht sowie – nach dem Absenden einer Stammdatenmeldung – eine Bestätigungsseite, wodurch sich insgesamt die Benutzerfreundlichkeit des Systems für Sie erhöhen sollte.

Wir hoffen, dass Sie sich mit den neuen Features rasch anfreunden werden und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

  • Kontakt

    • Mag. Dr. Reinhard Petschnigg
      Gruppenleiter
      Tel.: (+43-1) 404 20-4710