Neue Version der ZKR Richtlinie – gültig ab 30.06.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

eine Änderung der Zentralkreditregistermeldungs-Verordnung (ZKRM-V), die mit 30.06.2014 in Kraft trat, sowie einige Nachbearbeitungen machen eine Neuveröffentlichung der Ausweisrichtlinie zur ZKRM-V notwendig. Die wichtigsten Änderungen betreffen folgende Punkte:

  • Durch die Änderung der ZKRM-V wurde die Verbriefungsmeldung für Finanzinstitute und Zweigstellen gem. § 1 Z 5 und 6, die nicht unter Abs. 1 fallen, sowie für Vertragsversicherungen und Zweigniederlassungen gem. § 1 Abs. 1 Z 3 gestrichen.
  • Im Kapitel „3.2 Gruppe verbundener Kunden“ wird betreffend den Kontrolltatbestand im Zusammenhang mit der Gruppenbildung unter Verweis auf die Kontrolldefinition der Capital Requirements Regulation (CRR) (Art 4 Abs. 1 Nummer 37) explizit erwähnt, dass Kontrolle auch das Verhältnis zwischen Mutter- und Tochtergesellschaft gem. IFRS-Rechnungslegungsstandards umfasst.
  • In den Kapiteln „4.2.1.7 Titrierte Forderungen“ und „4.2.1.8 Durchlaufende Kredite“ werden die treuhändige Vergabe von Wertpapieren und die Darstellung der Emissionen der Pfandbriefstelle näher erläutert.
  • In den Bereichen der Wertansätze (Kapitel 4.1.2), der Risikoinformationen (Kapitel 4.2.5) und der Meldeinhalte der Verbriefungsmeldung (Kap. 5.4) wurden die Verweise hinsichtlich der ab 1.1.2014 gültigen ITS-COREP Positionsnummern überarbeitet.

Des Weiteren  finden Sie eine aktualisierte englische Übersetzung der überarbeiteten Ausweisrichtlinie unter folgendem Link auf unserer Website:
http://www.oenb.at/Statistik/Meldewesen/Meldebestimmungen/Zentralkreditregister.html

Wir wollen auch auf die Änderungen der E-Mail-Adressen aus dem Bereich ZKR hinweisen, die aus organisatorischen Gründen notwendig wurden. Die neuen E-Mail-Adressen lauten:

Mit freundlichen Grüßen
Gruppe Kreditregister und Wertpapiere