VI. Schriftgut „In- und ausländische Beziehungen des österreichischen Noteninstituts“

Bei dieser Bestandsgruppe handelt es sich um eine Sammlung historischen Schriftgutes, welches in den diversen Organisationseinheiten des Noteninstituts entstanden oder von außerhalb an sie gerichtet worden ist und nicht veraktet wurde. Die inhaltliche und zeitliche Spannweite dieser Unterlagen ist enorm. Sie reicht von ausgesprochen notenbankspezifischen Unterlagen, wie die Verhandlungsaufzeichnungen und Protokolle betr. die Bank-Privilegiums-Erneuerungen im 19. und frühen 20. Jahrhundert, bis zu volkswirtschaftlichen Analysen und Studien der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Ein großer Block beinhaltet Aufzeichnungen (Korrespondenz, Tabellen und Verzeichnisse, Protokolle etc.) über die Zusammen- bzw. Mitarbeit der OeNB mit anderen Zentral- und Kommerzbanken sowie internationalen Organisationen, wie zum Beispiel der Europäischen Gemeinschaft (EG), der Organization for Economic Cooperation and Development (OECD) oder dem Internationalen Währungsfonds (IWF).

Weiters zu nennen sind einige interessante Sonderbestände. Hervorzuheben sind hier beispielsweise die 1923 bis 1926 erstellten Monatsberichte des Beraters bei der OeNB an den Generalkommissär des Völkerbundes, oder die sogenannten „Alliiertenberichte“, 1945-1955, über die damalige Wirtschafts- und Währungslage in Österreich.

Wegen des Fehlens einer einheitlichen Indizierung und Registrierung und weil etliche Teile dieser Bestandsgruppe große Lücken aufweisen bzw. lediglich exemplarischen Charakter haben, wurde hier vielfach eine themenbezogene Ordnung dieser Archivalien – also nach dem Pertinenzprinzip – angewendet. Dadurch soll dem Forschenden die Recherche erleichtert werden, die sich sonst sehr schwierig gestalten würde. Eine fachabteilungsübergreifende Ordnung wurde hier vor allem hinsichtlich der zahlreichen Geschäftsgebiete der Bank, wie Kreditwesen, Zahlungsbilanz und Finanzmärkte im In- und Ausland, vorgenommen.

VI. Schriftgut „In- und ausländische Beziehungen des österreichischen Noteninstituts“
 
Archiv-
Signatur
Überschrift Epoche
 
VI/1 Bank-Privilegiums-Erneuerungen  
VI/1a Verhandlungen des Reichsrats inkl. Beilagen betr. Privilegiums-Erneuerungen 1877−1887
VI/1b Indices zu den Protokollen betr. Privilegiums-Erneuerungen 1892−
VI/1c Protokolle betr. Privilegiums-Erneuerungen 1898−1910
VI/1d Korrespondenzen etc. betr. Privilegiums-Erneuerungen 1896−1899
     
VI/2 Zahlungsbilanzangelegenheiten  
VI/2a Ausarbeitungen zur österreichischen Zahlungbilanz 1954−
     
VI/3 Kreditwesen 1947−
     
VI/4 In- und ausländische Finanzmärkte 1892−
     
VI/5 Volkswirtschaftliche Analysen und Studien 1947-
     
VI/6 Österreichische und internationale Wirtschafts- und Währungspolitik 1945−
     
VI/7 Internationale Verhandlungen, Abkommen und Verträge 1945−
     
VI/8 Internationale Organisationen und Gremien 1948−
     
VI/9 Monatsberichte des Beraters bei der OeNB an den Generalkommissär des Völkerbundes 1923−1926
     
VI/10 Schriftgut Alliierte Behörden  
VI/10a Schlagwortverzeichnisse zu den Alliiertenberichten 1945−1955
VI/10b Alliiertenberichte 1 1945−1955
VI/10c Alliiertenberichte 2 1945−1955
VI/10d Beilagen zu den Alliiertenberichten 1949−1951
VI/10e Reports of the United States Commissioner 1946−1951
VI/10f Post War Austria 1946−1948