7 Typen der 50-Schilling-Banknoten

In der Ära des Schilling gab es insgesamt sieben unterschiedliche Typen der 50-Schilling-Banknote.

Zählt man die Jahre zusammen, die der Schilling in Österreich als gesetzliches Zahlungsmittel gegolten hatte, waren dies insgesamt 70 Jahre. Der Schilling, 1925 als neue Währung eingeführt, sollte die österreichische Wirtschaft stärken und das Finanzsystem stabilisieren. Er war bis zur Einführung des Euro gesetzliches Zahlungsmittel in Österreich. Unterbrochen war die Ära des Schilling während des Zweiten Weltkrieges, währenddessen die Deutsche Reichsmark Zahlungsmittel war.

Seit der 1925 umgesetzten Einführung des Schilling bis zur Einführung des Euro im Jahr 2002 kamen mehrere Serien der verschiedenen Nominalen in Umlauf.

Beispielsweise gab es von der 50-Schilling-Banknote insgesamt sieben unterschiedliche Typen. Diese können Sie in folgender Bildergalerie betrachten:

Bild zu: 7 Typen
Bild zu: 7 Typen
Bild zu: 7 Typen

7 Typen

Wien. (7 Bilder)