SEPA-Überweisung-Instant

Instant Payments („Echtzeit-Zahlungen“) sind Lösungen im Massenzahlungsverkehr, die im Gegensatz zu herkömmlichen Überweisungen – die derzeit bis zu einem Bankgeschäftstag dauern – eine unmittelbare (innerhalb weniger Sekunden) Verfügbarkeit des Betrags auf dem Konto des Empfängers bieten. Dies gilt nicht nur für Bankgeschäftstage, sondern rund um die Uhr, sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr.
Um den SEPA-Gedanken fortzuführen und eine Fragmentierung des Marktes für Instant Payments Lösungen zu verhindern, haben sich europäische Finanzmarktteilnehmer im Rahmen des Euro Retail Payments Board (ERPB) für einen gemeinsamen Standard für Instant Payments ausgesprochen.
Aus diesem Grund hat der Europäische Zahlungsverkehrsrat (European Payments Council – EPC) auf Basis der SEPA-Überweisung ein eigenes Überweisungsverfahren für SEPA Instant Payments (SEPA Instant Credit Transfer - SCT Inst) entwickelt. Das diesbezügliche Regelwerk wurde im November 2016 veröffentlicht, trat im November 2017 in Kraft und kann seither von Banken eingesetzt werden.
Infrastrukturanbieter im Zahlungsverkehr wie Clearing Häuser sowie das Eurosystem stellen Lösungen bereit, die Banken bei der Abwicklung (Clearing/Settlement) von Instant Payments unterstützen.

Eurosystem stellt Service für die Abwicklung von Echtzeit-Überweisungen zur Verfügung

Am 21. Juni 2017 hat der Rat der Europäischen Zentralbank die Umsetzung eines pan-europäischen Service zur Abwicklung von Echtzeit-Zahlungen (engl. instant payments) in Zentralbankgeld beschlossen. Das Eurosystem sieht dies als wichtigen Schritt, um einer Fragmentierung im Massenzahlungsverkehr entgegenzuwirken. Wie heute die SEPA-Überweisung und -Lastschrift, sollen künftig auch SEPA Echtzeit-Zahlungen einheitlich und EU-weit funktionieren, egal in welchem EU-Land sich Auftraggeber und -empfänger befinden.

Der Service mit der Bezeichnung TARGET instant payment settlement (kurz TIPS) ermöglicht es Kundinnen und Kunden von teilnehmenden Banken, Überweisungen innerhalb weniger Sekunden durchzuführen, sodass der Empfänger über den Betrag umgehend verfügen kann. TIPS wurde vom Eurosystem in enger Zusammenarbeit mit der europäischen Finanzindustrie entwickelt und steht interessierten Banken seit Ende November 2018  rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr zur Verfügung. Die ersten österreichischen Banken werden voraussichtlich im Laufe des Jahres 2019 an TIPS teilnehmen.