Titel Großhandelspreisindex 2015, Gesamtindex, 2015=100
Region Österreich
Einheit Index
Werteinheit (kleinste verfügbare) Einer
Kommentar Der Großhandelspreisindex (GHPI) wird auf Basis eines Laspeyres-Index (2015=100) berechnet. Als Datenquelle für diese Berechnung dient eine monatliche Erhebung (Stichprobe) bei rund 220 Großhandelsbetrieben. Die Datenbasis besteht aus 1.400 Großhandelspreisen für die 384 Waren, die im Warenkorb für diese Erhebung enthalten sind und Konsum-, Investitions- und Vorleistungsgüter umfassen. Jede Warengruppe hat einen unterschiedlichen Anteil am gesamten Großhandel. In den Warenkorb werden nur solche Waren einbezogen, die normalerweise über den institutionellen Großhandel abgesetzt werden; Waren, die direkt vom Erzeuger oder Importeur verkauft werden, sowie Dienstleistungen sind nicht enthalten. Die Großhandelspreise (ohne Mehrwertsteuer und Einfuhr- und Ausfuhrzölle) werden am 15. jeden Monats erhoben. Die Gewichte der 61 Indexgruppen der ÖCPA 2008 (österreichische Version der statistischen Güterklassifikation in Verbindung mit den Wirtschaftszweigen in der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft) basieren auf den Ergebnissen der Leistungs- und Strukturerhebung 2013 der Umsatzprofile von Großhandelsunternehmen.
Klassifikation CPA
Brüche Rückverkettet von OeNB mit GHPI 2010, GHPI 2005 und GHPI 2000.
Frequenz Monate
Datenverfügbarkeit (beginnend mit) Jän. 00 - Jän. 21
2000 - 2020 (Die Anzeige der Datenverfügbarkeit bezieht sich auf die maximal zur Verfügung stehende Zeitreihe unabhängig von ihren Dimensionen.)
letzte Aktualisierung 2021-02-05 18:02:35
Quelle Statistik Austria, OeNB
Verzögerung 1 Monat(e)
Veröffentlichungskalender