Meldung Supervisory Fees/Aufsichtsgebühren (Beleg SU)

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir erlauben uns Sie daran zu erinnern, dass mit Meldestichtag 31.12.2015 jene Institute, die vom Institutswahlrecht des
Art. 10 (3) Buchstabe c Aufsichtsgebühren-V iVm Art. 7 EZB-Beschluss Gebrauch machen, eine Meldung betreffend Gebührenfaktoren zur Berechnung der jährlichen Aufsichtsfaktoren (Beleg SU) zu übermitteln haben.

Weiters haben alle Zweigstellen eines in einem nicht teilnehmenden Mitgliedstaat niedergelassenen Instituts, jedenfalls eine zusätzliche Meldepflicht (Total Assets gem. MonStat).

Bitte beachten Sie, dass in beiden Fällen (freiwillige Übermittlung aufgrund Ausübung des Institutswahlrecht bzw. verpflichtende Übermittlung als betroffene Zweigstelle) auch die Rechnungsprüfererklärung an die OeNB zu übermitteln ist.
Neu: Bezüglich der Übermittlungsmodalitäten dieser Rechnungsprüfungserklärung erhalten Sie in Kürze die entsprechenden technischen Informationen.

In allen anderen Fällen werden wir, wie auch bereits im Vorjahr praktiziert, auf bereits der OeNB vorliegende Daten zurückgreifen.

Die Übermittlung der Meldung (inkl. Rechnungsprüfererklärung) hat so bald als möglich zu erfolgen. Sollte die Meldung nicht bis spätestens 01. Juli 2016 fehlerfrei eingelangt sein, gilt die Meldung als Spätmeldung.

Das Schaubild bzw. die Ausfüllhilfe (Instructions) der EZB wurden – im Vergleich zum Vorjahr – nur ganz minimal adaptiert.

Templates, Positions- und Prüfregelabzug, Erläuterungen, usw. finden Sie unter
https://www.oenb.at/meldewesen/meldebestimmungen/aufsichtsstatistik/supervisory-fees-gebuehrenfaktoren.html.
im Download-Bereich.

Die Ausfüllhilfe (Instructions) der EZB kann unter folgendem Link abgerufen werden:
https://www.bankingsupervision.europa.eu/organisation/fees/calculator/shared/pdf/instructions_fee_factor_templates_201604.en.PDF

Ausführliche Angaben zum Datentransfer finden Sie unter:
https://www.oenb.at/meldewesen/datenaustausch/dv-schnittstellen.html.

Bei Fragen können Sie uns unter unten angegebenen Kontakt erreichen.

Mit freundlichen Grüßen
Gruppe Aggr. Banken- und Finanzinstitutsmeldungen