Neue Meldung – SRB Liability Data Report

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum Zwecke der Erstellung von Abwicklungsplänen erhebt das Single Resolution Board (SRB) als zuständige Behörde in Zusammenarbeit mit den National Resolution Authorities (NRAs) Daten, die über den technischen Durchführungsstandard (Implementing Technical Standards – ITS on resolution planning, welcher kurz vor der Umsetzung in eine Durchführungsverordnung durch die Europäische Kommission steht) der EBA hinausgehen. Der Liability Data Report (LDR) wird ab Meldestichtag 31.12.2018 erstmals in das reguläre Meldewesen integriert und die jährliche Erhebung im Rahmen der standardisierten OeNB-Meldeschiene erfolgen.

Gemäß Single Resolution Mechanism Regulation (REGULATION (EU) No 806/2014) fallen Institute und Gruppen von Instituten, die durch die EZB beaufsichtigt werden, sowie grenzüberschreitende Gruppen unter die Zuständigkeit des SRB. Die entsprechenden Institute werden bezüglich ihrer Meldeverpflichtung, sowie der gegebenenfalls anfallenden Untergliederung in Resolution Groups direkt vom SRB bzw. der FMA in Kenntnis gesetzt. Meldedeadline für SRB-Banken wird der 31. März 2019 sein. Zusätzlich behält sich die FMA die Option offen, den Liability Data Report auch für Nicht-SRB-Banken abzufragen. Meldedeadline wird diesbezüglich der 31. Mai 2019 sein. Auch hier werden die betroffenen Banken noch im Jahr 2018 von der FMA informiert.

Vorbehaltlich der finalen Bestätigung durch das SRB werden die Informationen zu den SRB Reports Critical Functions (CF) und Financial Market Infrastructure (FMI) für die SRB-Banken weiterhin im Excel-Format von der Abwicklungsbehörde erhoben. Die betroffenen Banken werden diesbezüglich direkt vom SRB bzw. der FMA in Kenntnis gesetzt. Ebenfalls behält sich die FMA die Option offen, die Informationen zu den SRB Reports CF und FMI auch für Nicht-SRB-Banken im Excel-Format abzufragen. Die betroffenen Banken werden diesbezüglich noch im Jahr 2018 von der FMA informiert.

Bei Fragen zur individuellen Meldepflicht wenden Sie sich bitte an die jeweils für die Abwicklungsplanung zuständige Ansprechperson in der Abwicklungsbehörde.

Die neue Erhebungsbezeichnung vom SRB Liability Data Report lautet RPS und beinhaltet sowohl die konsolidierten, als auch die unkonsolidierten Melder. Den dazugehörigen Dateityp RB finden Sie auch unter: https://www.oenb.at/dam/jcr:a41e0639-3cd2-44bd-800c-58e80c076f1f/Tabelle-der-definierten-Meldungen.xlsx

Die Schaubilder sowie die Erhebungs- und Prüfungsstammdaten stehen bereits auf der OeNB-Webseite zur Verfügung: https://www.oenb.at/meldewesen/meldebestimmungen/aufsichtsstatistik/resolution-planning/srb-liability-data-report.html

Die zur Meldung benötigten Definitionen, Begleitdokumente und Frequently Asked Questions finden Sie unter: https://srb.europa.eu/en/content/liability-data-report

Bitte beachten Sie, dass die neuen Erhebungen nur im neuen Meldeformat (XML-Format für ein- und mehrdimensionale Erhebungen) entgegengenommen werden können. Die relevanten Dokumentationen und Hilfestellungen finden Sie im Downloadbereich unter "DV-technische Schnittstelle Meldeformat für ein- und mehrdimensionale Erhebungen, sowie Smart Cubes" auf folgender Seite: https://www.oenb.at/meldewesen/datenaustausch/dv-schnittstellen.html

Bei meldetechnischen Fragen wenden Sie sich bitte an die auf der Homepage ausgewiesenen Kontakte unter: https://www.oenb.at/meldewesen.html

Mit freundlichen Grüßen

Gruppe Aufsichtsdaten
Abteilung Statistik – Informationssysteme und Datenmanagement