Bezeichnung des BC AttributsGF133_default_Mengengeschaeft_Kennzeichen
Kurzbezeichnung DeutschAusfall-Kennzeichen für Mengengeschäft-Beurteilung
Kurzbezeichnung EnglischIndicator for the default status of the instrument
Verbale Beschreibung/Beispiele

Das Kennzeichen ist nur für jene Geschäftsfälle zu setzen, wo der Mandant die Ausfalldefinition gem. CRR Art. 178 Unterabsatz 1 auf einzelne Kreditfazilitäten und nicht auf die gesamten Verbindlichkeiten des Kreditnehmers anwendet.

Das Attribut GF133_default_Mengengeschaeft_Kennzeichen gibt an, ob eine Risikoposition aus dem Mengengeschäft, auf die die Ausfalldefinition gem. CRR Art. 178 Unterabsatz 1 vom Mandanten einzeln (und nicht auf die gesamten Verbindlichkeiten des Kreditnehmers) angewendet wird, ausgefallen ist.

Geschäftsfälle von Einheiten, welche gem. CRR Art. 178 als ausgefallen zu klassifizieren sind, sind hier nicht zu kennzeichnen.

Mögliche Ausprägungen sind:

  • WAHR: Der Geschäftsfall aus dem Mengengeschäft wurde einzeln beurteilt und ist ausgefallen.
  • FALSCH: Der Geschäftsfall aus dem Mengengeschäft wurde einzeln beurteilt und ist nicht ausgefallen.

Spezieller rechtlicher Hintergrund: Artikel 178 (1) der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Juni 2013 über Aufsichtsanforderungen an Kreditinstitute und Wertpapierfirmen und zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 646/2012 (CRR)

Spezieller Rechtlicher Hintergrund

-

Verweis auf das Data Point Model der EBA oder andere externe Systeme wie z.B. WM/CSDB-
Algorithmus/Entstehung/Bildung-
Datentypboolean
Feldlänge1
zugeordnete Codeliste(n)Kennzeichen
Kommt vor in/wird verwendet inGF_Geschaeftsfall