Bezeichnung des BC AttributsGF138_VERA_A1c_relevant_Kennzeichen
Kurzbezeichnung DeutschVERA A1c relevant Kennzeichen
Kurzbezeichnung EnglischVERA A1c relevant indicator
Verbale Beschreibung/Beispiele

Das Attribut GF138_VERA_A1c_relevant_Kennzeichen dient der Identifikation jener Geschäftsfälle des Datenmodells, welche für die Erhebung VERA A1c relevant sind.

Das sind Einlagen gem. ESAEG §7 (1) Z 3. Somit zählen auch Forderungen, die vom Kreditinstitut durch Ausstellung einer Urkunde verbrieft sind, ausgenommen Pfandbriefe, Kommunalschuldverschreibungen und fundierte Bankschuldverschreibungen, also Wandelanleihen, Kassenobligation, Wohnbauanleihen, etc. für diese Erhebung zu den Einlagen (im Unterschied zur GF00_Geschaeftsfallkategorie_Code = "Einlage"). Bauspareinlagen sind Einlagen im Sinne der Erhebung Vera A1c.

Die folgende Grafik verdeutlicht die Untergliederung der Einlagen (für Details siehe GF139_Erstattungsfaehig_Kennzeichen, GKA06_Glaeubigerbeteiligung_beruecksichtigungsfaehig_Kennzeichen sowie die Wertarten "Gedeckter Betrag ohne zeitliche Begrenzung (GBOZ)", "Nicht gedeckter, nicht besicherter Betrag (NGB)" und "MREL-anrechenbarer Betrag (MREL)"):

Mögliche Ausprägungen:

  • WAHR: es handelt sich um eine Einlage gem. Vera A1c
  • FALSCH: es handelt sich nicht um eine Einlage gem. Vera A1c

Spezieller rechtlicher Hintergrund: Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz – ESAEG §7 Abs.1 Z 3

Spezieller Rechtlicher Hintergrund

-

Verweis auf das Data Point Model der EBA oder andere externe Systeme wie z.B. WM/CSDB-
Algorithmus/Entstehung/Bildung-
Datentypboolean
Feldlänge1
zugeordnete Codeliste(n)Kennzeichen
Kommt vor inGF_Geschaeftsfall