Bezeichnung des TemplatesLiability Data Report
Überleitungsregeln
Zusätzliche Infos zu den Überleitungs-regeln

Es ist zu beachten, dass es sich bei den zur Verfügung gestellten Überleitungsregeln aus dem Basic Cube um keine Programmiervorlage handelt, sondern um eine verbesserte/präzisere Ausweisrichtlinie. Für die Inhalte der Meldung ist weiterhin das meldende Institut verantwortlich. Zu melden sind jedenfalls jeweils die auf den OeNB Internetseiten veröffentlichten gültigen Positionsnummern (siehe https://www.oenb.at/meldewesen/meldebestimmungen/aufsichtsstatistik/resolution-planning/srb-liability-data-report.html).

Es ist zu beachten, dass für das Template T06.01 nur Allokationsregeln für Geschäftsfälle bereit gestellt wurden. Sachkonten werden nicht aus dem Basic-Cube in das Template allokiert; die Meldeinhalte, die per Sachkonten im Basic-Cube abgebildet sind, sind somit im Template zu ergänzen.

Technische Hinweise:

  • Die Überleitung basiert auf der Entität RP_Resolution_Planning. Für jeden Geschäftsfall, der für T01.00 relevant ist, wird auf RP_Resolution_Planning ein oder - falls der Geschäftsfall auf mehrere Kategorien im Sinne des Template T01.00 aufzuteilen ist - mehrere Datensätze auf der Entität RP_Resolution_Planning angelegt. Dieser Datensatz enthält RP01_Resolution_Planning_Kategorie_Code als zentrale Information - dies entspricht genau der Zeilengliederung im Template T01.00. Von der Entität RPW_Resolution_Planning_Wert sind die folgenden Wertarten zu selektieren:
  • Sofern Überleitungen sich auf eine Eigenschaft einer Einheit beziehen (bspw. Sektor, Land), so ist - wenn nicht explizit anders angegeben - bei Geschäftsfällen stets die AI_Einheitennummer_ID, die auf der Entität RP_Resolution_Planning abgelegt ist, und bei Sachkonten die "Dem Sachkonto zugeordnete Einheit (SD)" zu verwenden.
  • Die Sachkonten der Passivseite sind mittels Rolle "Dem Sachkonto zugeordnete Einheit (SD)" einer Dummy-Einheit zuzuordnen, sodass sie eindeutig einer Spalte in Z 02.00 zugeordnet werden können (Sektor-Identifikation).
  • Für die Kategorie "Other MREL eligible liabilities" (s. r380, Z02.00) wurden keine Allokationsregeln definiert; die Zellen sind ggf. manuell zu befüllen.
  • Geschäftsfälle mit GF112_Zerlegung_Underlying_Kennzeichen = WAHR sind für die Überleitung nicht zu berücksichtigen.
  • Sofern ein Datumsfeld in eine der Positionen übergeleitet wird und den Wert 31.12.9999 enthalten, so ist dieser durch 31.01.2099 zu ersetzen (Ausnahme: Defaultwert für "Earliest Redemption Date" in T05.01 ist 31.12.2199)
  • Für Template 05.01 ist eine Aggregationslogik anzuwenden: Jene Geschäftsfälle mit RPA02_Zuordnung_Template_LDR = "Alle Einlagen (exkl. intragroup) - aggregiert" sind nach allen Spalten zu gruppieren, die für diese Geschäfte meldepflichtig sind. Beispielsweise sind das die Spalten c020 "Line" und c030 "Column". Nicht meldepflichtig für die Geschäfte vom  Typ RPA02_Zuordnung_Template_LDR = "Alle Einlagen (exkl. intragroup) - aggregiert" sind beispielsweise die Spalten c035 "Contract Identifier" und die Counterparty-Identifikation in c040 - c042. Für diese Gruppierung an Geschäftsfällen ist eine gemeinsame numerische ID in der z-Achse "Laufende Nummer (LN)" zu vergeben.
  • In Template 12.00 sind 1) die Top 10-Counterparties hinsichtlich des „total nominal amount of commitments and financial guarantees received” (ohne Berücksichtigung von Derivativpositionen) sowie 2) die Top 5-Derivativtransaktionen darzustellen. 
OeNB Code des TemplatesLDR/RPS
Kurzbezeichnung DeutschLDR
Kurzbezeichnung EnglischLDR
Verbale Beschreibung/Beispiele

Meldung von Informationen zu den Bilanzposten und außerbilanziellen Posten im Rahmen des Liability Data Report

Gesetzliche Grundlage
Meldeobjekt verbale Beschreibung

T01.00, T03.01 - T03.03, T12.00:

  • auf unkonsolidierter Basis: EU-Mutter sowie relevante Einheiten und
  • auf konsolidierter Basis (scope of consolidation: CRR-Konsolidierungskreis)
  • auf sub-konsolidierter Basis aller relevanter Einheiten (scope of consolidation: CRR-Konsolidierungskreis) sowie aller resolution groups

T04.00, T05.01, T06.01, T07.00, T8.00:

  • auf unkonsolidierter Basis: relevante Einheiten, die als Point of entry designiert sind
Melderkreis

Der Melderkreis umfasst grundsätzlich CRR-Kreditinstitute.

Institute, die von der Meldeverpflichtung ausgenommen sind bzw. eingeschränkten Meldeverpflichtungen unterliegen, werden von der FMA informiert.

Meldeperiodizitätjährlich
MeldeperiodeJahr
Meldetermin

31.03.

MeldestichtagJahresultimo
MeldewährungEUR
MeldeeinheitWerte sind auf zwei Nachkommastellen genau kaufmännisch zu runden (Cent genau). Prozentsätze (falls vorhanden) sind auf vier Nachkommastellen genau kaufmännisch zu runden (bei Prozentsätzen wird 100% als Wert "1" gemeldet). Anzahl ist in Einer zu melden.
  • No labels