Bezeichnung des Smart Cube AttributsSC_Bonitaetsklasse_standardisiert_Code
CodeBOSYS
Kurzbezeichnung DeutschStandardisierte Bonitätsklasse mit standardisierten Ausfallklassen
Kurzbezeichnung EnglischStandardised rating class with standardised default classification
Verbale Beschreibung/Beispiele

Die Meldung dieses Attribut steht in engem Zusammenhang mit der Meldung der anderen Rating-Attribute (siehe Spezifikation der Rating-Attribute) und hat in den Tabellen 9 und 11 der GKE zu erfolgen, wenn für die Zwecke der Eigenmittelerfordernisberechnung standardisierte Bonitätsklassen (auf Basis der Ratingskalen der ECAI-Ratingsysteme sowie der weiteren standardisierten Ratingsysteme[1] für Verbriefungstranchen) verwendet werden. 

Dieses Attribut muss einem Eintrag entsprechen, der sich in der Liste der standardisierten Ratingskalen (siehe WM29_Rating_standardisiert_Code) wiederfindet.

Abhängig vom Geschäftsfall ist dieses Attribut entweder auf der Ebene des Vertragspartners bzw. der Exposure-zugeordneten Einheit oder des Instruments zu melden.

Dieses Attribut ist für die jeweils vorliegenden Konstellationen von Kreditgeber-Kreditnehmer-Beziehungen sowie dem gewählten Ansatz zur Eigenmittelberechnung (siehe SC_Ansatz_zur_Berechnung_des_Kapitals_fuer_Aufsichtszwecke_Code) analog dem Attribut SC_Ratingsystem_standardisiert_Code zu melden.

Meldung von ausgefallenen Vertragspartnern/Instrumenten

Liegt ein Ausfall gemäß Artikel 178 CRR bzw. Artikel 127 CRR auf der Ebene des Instruments oder auf der Ebene des Vertragspartners bzw. der Exposure-zugeordneten Einheit vor, so ist die in den ECAI-Ratingskalen vorgegebene Bonitätsklasse mit der entsprechenden standardisierten aufsichtsrechtlichen Ausfallklasse („DCRR1“, „DCRR2“, „DCRR3“ bzw. „DNCRR“) zu überschreiben.

Ausgenommen davon sind die standardisierten Ratingsysteme für Verbriefungstranchen[1] in den Ansätzen „SIRBA“, „SIRBAS“, „SSA“, „SSAS“, „SSAR“, „SSASR“, „SIAA“ und „SOTHER“. In diesen Fällen sind ausgefallene Vertragspartner/Instrumente ausschließlich mit der Bonitätsklasse, wie sie implizit in Rating_standardisiert_CL hinterlegt ist, zu melden.

Spezieller rechtlicher Hintergrund: Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Juni 2013 über Aufsichtsanforderungen an Kreditinstitute und Wertpapierfirmen und zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 646/2012 (CRR)


[1] für die Gültigkeitszeiträume dieser standardisierten Ratingsysteme siehe Standardisierte_Ratingsysteme_Ratingskalen_5_4.xlsx

Spezieller Rechtlicher Hintergrund-


Verweis auf das Data Point Model der EBA oder andere externe Systeme wie z.B. WM/CSDB-
Algorithmus/Entstehung/Bildung
Datentypalphanumerisch - erweitert; zusätzlich sind Leerzeichen zulässig
Feldlänge15
zugeordnete Codeliste(n)Bonitaetsklasse_standardisiert_CL
Kommt vor in

Granulare Kredit Erhebung 1 - Instrument-, Finanz- und Sicherheitendaten - CRR-Finanzinstitute

Granulare Kredit Erhebung 1 - Instrument-, Finanz- und Sicherheitendaten - CRR-Kreditinstitute

SHSG und Verbriefungen - Spitzeninstitute signifikanter Bankengruppen (UGB-Konzern)

SHSG und Verbriefungen - Spitzeninstitute signifikanter Bankengruppen (IFRS-Konzern)

Verbriefungen - Sonstige übergeordnete Kreditinstitute (UGB-Konzern)

Verbriefungen - Sonstige übergeordnete Kreditinstitute (IFRS-Konzern)

FMA Mindeststandards zur Bereitstellung von Daten für den Abwicklungsfall

SRB Datenanforderungen für den Abwicklungsfall