Bezeichnung des Smart Cube AttributsSC_Ratingsystem_standardisiert_Code
CodeRASYS
Kurzbezeichnung Deutschstandardisiertes Ratingsystem
Kurzbezeichnung Englischstandardised rating system
Verbale Beschreibung/Beispiele

Die Meldung dieses Attributs steht in engem Zusammenhang mit der Meldung der anderen Rating-Attribute (siehe Spezifikation der Rating-Attribute) und hat in den Tabellen 9 und 11 der GKE zu erfolgen, wenn für die Zwecke der Eigenmittelerfordernisberechnung standardisierte ECAI-Ratingsysteme bzw. eines der weiteren standardisierten Ratingsysteme[1] für Verbriefungstranchen verwendet werden.

Dieses Attribut muss einem Eintrag entsprechen, der sich in der Liste der standardisierten Ratingsysteme wiederfindet (siehe WM29_Rating_standardisiert_Code). Hinsichtlich der Anerkennung und Zuordnung der Bonitätsbeurteilungen von ECAIs sei auf Artikel 135ff CRR in Verbindung mit der DVO (EU) 2016/1799 , sowie der DVO (EU) 2016/1801 verwiesen.

Abhängig vom Geschäftsfall ist dieses Attribut entweder auf der Ebene des Vertragspartners bzw. der Exposure-zugeordneten Einheit oder auf der Ebene des Instruments zu melden.

Im Folgenden werden daher die Meldeerfordernisse für dieses Attribut für die unterschiedlichen Konstellationen von Kreditgeber-Kreditnehmer-Beziehungen und dem zugehörigen Ansatz (siehe Attribut SC_Ansatz_zur_Berechnung_des_Kapitals_fuer_Aufsichtszwecke_Code) beschrieben.

Kreditgeber-Kreditnehmer-Beziehung ohne regulatorisch erforderlicher PD-Bestimmung, die im Standard-Ansatz behandelt werden

Dieses Unterkapitel behandelt den Ausweis dieses Attributs für Instrumente gegenüber Vertragspartnern bzw. Exposure-zugeordneten Einheiten, wenn diese nach dem Ansatz „S“ des Attributs SC_Ansatz_zur_Berechnung_des_Kapitals_fuer_Aufsichtszwecke_Code unterlegt werden.

Wird ein instrumentenspezifisches ECAI-Ratingsystem zur Eigenmittelerfordernisberechnung verwendet, so ist das zugehörige ECAI-Ratingsystem auf der Ebene des Instruments zu melden (siehe Liste der standardisierten Ratingsysteme auf WM29_Rating_standardisiert_Code). Wird ein schuldnerspezifisches ECAI-Ratingsystem auf der Ebene des Vertragspartners bzw. der Exposure-zugeordneten Einheit verwendet, so ist dieses ECAI-Ratingsystem auf der Ebene des Vertragspartners bzw. der exposure-zugeordneten Einheit zu melden.

Verbriefungspositionen

Dieses Unterkapitel behandelt den Ausweis dieses Attributs für Instrumente gegenüber Vertragspartnern bzw. Exposure-zugeordneten Einheiten, wenn diese nach den Ansätzen  „SSA“, „SSAS“, „SSAR“, „SSASR“, „SERBA“, „SERBAS“, „SIAA“, „SOTHER“, „SIRBA“ und „SIRBAS“ des Attributs SC_Ansatz_zur_Berechnung_des_Kapitals_fuer_Aufsichtszwecke_Code unterlegt werden. 

Dieses Attribut ist auf der Ebene des Instruments (hier: der Tranche) zu befüllen. Es sind die standardisierten Ratingsysteme für Verbriefungstranchen[1] zu verwenden (siehe Liste der standardisierten Ratingsysteme auf WM29_Rating_standardisiert_Code).

Kreditgeber-Kreditnehmer-Beziehung eines CRR-Finanzinstituts

1) CRR-Finanzinstitute, die für die Berechnung des Eigenmittelerfordernisses durch Konsolidierung in den Anwendungsbereich der CRR fallen (siehe MA11_CRR_anwendbar_Kennzeichen)

Dieses Attribut ist für Instrumente eines CRR-Finanzinstitutes, die für die Berechnung des Eigenmittelerfordernisses durch Konsolidierung in den Anwendungsbereich der CRR fallen und hierfür ein standardisiertes ECAI-Ratingsystem verwenden, ausschließlich auf der Ebene des Vertragspartners bzw. der Exposure-zugeordneten Einheit zu befüllen.

Es ist folgende Logik für die Meldung dieses Attributs anzuwenden:

  • Für Vertragspartner bzw. der Exposure-zugeordneten Einheit mit mindestens einem Instrument, das nicht auf Ebene des Instruments beurteilt wird, erfolgt die Meldung jenes Ratingsystems, das für die Beurteilung des Vertragspartners auf konsolidierter Ebene herangezogen wird.
  • Für Vertragspartner bzw. der Exposure-zugeordneten Einheit mit Instrumenten, die sämtlich auf Instrumenten-Ebene beurteilt werden, wird für die Meldung das Ratingsystem des Instruments mit dem größten Exposure, das auf konsolidierter Ebene eigenmittelunterlegungspflichtig ist, auf den Vertragspartner vererbt. Das Exposure errechnet sich wie folgt:

      Exposure = "Ausstehender Nominalwert (ONA)" + "Nicht-ausgenutzter Rahmen (NAR)"

2) CRR-Finanzinstitute, die für die Berechnung des Eigenmittelerfordernisses nicht durch Konsolidierung in den Anwendungsbereich der CRR fallen

Die Bestimmungen der CRR zum Ausweis von Risikopositionen auf der Ebene des einzelnen Instruments sind für Kreditgeber-Kreditnehmer-Beziehungen eines CRR-Finanzinstitutes, welches für die Berechnung des Eigenmittelerfordernisses nicht durch Konsolidierung in den Anwendungsbereich der CRR fällt, nicht anwendbar. Dieses Attribut wird daher nach dem internen Risikomanagement des CRR-Finanzinstituts gemeldet, wobei hierfür ein standardisiertes ECAI-Ratingsystem verwendet werden kann, wenn dieses zur Bonitätsbeurteilung eines Vertragspartners bzw. der exposure-zugeordneten Einheit herangezogen wird.



[1] für die Gültigkeitszeiträume dieser standardisierten Ratingsysteme siehe Standardisierte_Ratingsysteme_Ratingskalen_4_7.xlsx

Spezieller Rechtlicher Hintergrund

-

Verweis auf das Data Point Model der EBA oder andere externe Systeme wie z.B. WM/CSDB-
Algorithmus/Entstehung/Bildung
Datentypalphanumerisch
Feldlänge5
zugeordnete Codeliste(n)

Ratingsystem_standardisiert_CL

Kommt vor in

Granulare Kredit Erhebung 1 - Instrument-, Finanz- und Sicherheitendaten - CRR-Finanzinstitute

Granulare Kredit Erhebung 1 - Instrument-, Finanz- und Sicherheitendaten - CRR-Kreditinstitute

SHSG und Verbriefungen - Spitzeninstitute signifikanter Bankengruppen (UGB-Konzern)

SHSG und Verbriefungen - Spitzeninstitute signifikanter Bankengruppen (IFRS-Konzern)

Verbriefungen - Sonstige übergeordnete Kreditinstitute (UGB-Konzern)

Verbriefungen - Sonstige übergeordnete Kreditinstitute (IFRS-Konzern)



  • No labels