Dieser Algorithmus ist gültig ab 30.06.2022.

Bezeichnung des AlgorithmusXEN_Anzahl_Stundungen
KurzbezeichnungAlgorithmus zur Ermittlung der Anzahl der Stundungsmaßnahmen
Verbale Beschreibung/Beispiele

Im ersten Schritt wird - wenn vorhanden - der Wert der Vorperiode übernommen. In der aktuellen Periode werden dann alle Ereignisse des Geschäftsfalles vom Typ "Stundungsmaßnahme (ST)" gezählt, unabhängig davon ob Stundungsmaßnahmen wieder aufgehoben wurden.

Im Fall eines Ereignisses "Technische Umstellung (TU)" im Zusammenhang mit einem Wechsel der AI_Geschaeftsfall_ID muss gewährleistet werden, dass die Ereignisse vor Umstellung hier weiter berücksichtigt werden.

Kommt vor in/wird verwendet fürWertart ("Anzahl Stundungsmaßnahmen (AST)")
Formale Beschreibung

FUNKTION XEN_Anzahl_Stundungen (AI_Mandant MAAI_Geschaeftsfall_ID gfIdAI_Stichtag_Datum repDate)

Stundungen =  SELEKTIERE ALLE EE_Ereignis VON GF_Geschaeftsfall MIT (EE.AI_Ereignisart_Code ISTGLEICH "Stundungsmaßnahme (ST)") UND (repDate >= EE.AI_Ereignis_Datum > (repDate - 1))

gfVorperiode = XEN_GF_Vorperiode(MA, gfId, repDate)

MAVorperiode XEN_Mandant_Vorperiode(MA, gfId, repDate)

WENN(ISTLEER(gfVorperiode)) DANN

Anzahl_Stundungen = 0

SONST

// Die Anzahl Stundungen wird aus der Vorperiode übernommen

Anzahl_Stundungen = SELEKTIERE GFW.Wert VOM GFW_Geschaeftsfall_Wert MIT (AI_Wertart_Code ISTGLEICH "Anzahl Stundungsmaßnahmen (AST)") VON GF_Geschaeftsfall MIT (GF.AI_Geschaeftsfall_ID ISTGLEICH gfVorperiode UND GF.AI_Mandant ISTGLEICH MAVorperiode)

ENDE

Anzahl_Stundungen = MAX(0; Anzahl_Stundungen) + MAX(0; GROESSE(Stundungen))

RUECKGABE Anzahl_Stundungen

FUNKTION ENDE




  • No labels