Bezeichnung des AlgorithmusXEN_Restlaufzeit_Belastungsquelle
KurzbezeichnungAlgorithmus zu Ermittlung der Restlaufzeit der Belastungsquelle
Verbale Beschreibung/Beispiele

Für die Beziehungsarten "Belastung (BE)", "Pensionsgeschäft echt (PE)" bzw. "Leihe (LE)" wird die Restlaufzeit der Belastungsquelle (AI_Geschaeftsfall_ID2, AI_Sachkonto_ID2) ermittelt. Für Sachkonten und Geschäftsfälle, die mit sich selbst verknüpft sind, wird defaultmäßig keine Frist zurückgegeben ("Open maturity").

Kommt vor in/wird verwendet fürBEA03_Restlaufzeit_Belastungsquelle_Code
Formale Beschreibung

FUNKTION XEN_Restlaufzeit_Belastungsquelle(AI_Mandant MA, AI_Belastung_ID belId, AI_Stichtag_Datum repDate, AI_Kons_ID konsId)

//(I) Selektion der Input-Parameter

gfId = SELEKTIERE BE.AI_Geschaeftsfall_ID VON BE_Belastung

gfId2 = SELEKTIERE BE.AI_Geschaeftsfall_ID2 VON BE_Belastung

mandant2 = SELEKTIERE BE.AI_Mandant2 VON BE_Belastung

WENN(NICHT(ISTLEER(mandant2))) DANN

mandant_gf2 = mandant2

SONST

mandant_gf2 = MA

ENDE

//(II) Verarbeitung der Parameter

WENN(NICHT(ISTLEER(gfId2))) DANN

WENN(NICHT(gfId ISTGLEICH gfId2)) DANN

rValue = SELEKTIERE GF.GFA84_vertragliche_Restlaufzeit_Code VON GF_Geschaeftsfall MIT (GF.AI_Geschaeftsfall_ID ISTGLEICH gfId2 UND GF.AI_Mandant ISTGLEICH mandant_gf2)

SONST

// Für Sachkonten und Geschäftsfälle, die mit sich selbst verknüpft sind, wird keine Frist zurückgegeben.

rValue = "Keine Frist (KF)"

ENDE

ENDE

//(III) Rückgabe

RUECKGABE rValue

FUNKTIONSENDE



  • No labels