Dieser Algorithmus istgültig ab 30.06.2022.

Bezeichnung des AlgorithmusXEN_Stundung_im_Berichtszeitraum
KurzbezeichnungAlgorithmus zur Ermittlung, ob ein Geschäftsfall während im Berichtszeitraum eine Stundungsmaßnahme erhalten hat.
Verbale Beschreibung/Beispiele

Es werden alle Ereignisse vom Typ "Stundungsmaßnahme (ST)" selektiert, die im Berichtszeitraum, d.h. seit dem Ende des vergangenen Geschäftsjahres, liegen. Der Algorithmus gibt WAHR aus wenn mindestens ein Ereignis selektiert wurde.

Im Fall eines Ereignisses "Technische Umstellung (TU)" im Zusammenhang mit einem Wechsel der AI_Geschaeftsfall_ID muss gewährleistet werden, dass die Ereignisse vor Umstellung hier weiter berücksichtigt werden.

Anmerkung: In diesem Algorithmus stellt die Variable t die aktuelle Periode dar; die Variable (t-1) stellt den Ultimo des vergangenen Geschäftsjahres dar.

Kommt vor in/wird verwendet fürGFA228_Stundung_im_Berichtszeitraum_Kennzeichen
Formale Beschreibung

FUNKTION XEN_Stundung_im_Berichtszeitraum (AI_Mandant MAAI_Geschaeftsfall_ID gfIdAI_Stichtag_Datum repDate)

//(I) Identifikation von allen relevanten Ereignissen / Variablen

Produkt = SELEKTIERE GK.GKA10_FinRep_Produkt_Code VON GK_Geschaeftsfall_Konsolidierungssicht

WENN(Produkt ISTGLEICH "Darlehen und Kredite (LA)") DANN

Stundungen =  SELEKTIERE ALLE EE_Ereignis VON GF_Geschaeftsfall MIT (EE.AI_Ereignisart_Code ISTGLEICH "Stundungsmaßnahme (ST)") UND ((t-1) < EE.AI_Ereignis_Datum <= (t))

rValue = FALSCH

WENN Stundungen IST NICHT GLEICH NULL DANN

rValue = WAHR

ENDE

RUECKGABE rValue

ENDE

FUNKTION ENDE




  • No labels