Bezeichnung des AlgorithmusXEN_Stundungsmassnahmen_Neuverhandlung_Datum
KurzbezeichnungAlgorithmus zur Ermittlung des Datums des Stundungsmaßnahmen-/Neuverhandlungsstatus
Verbale Beschreibung/Beispiele

Gültig bis 31.05.2022: Es werden (abhängig von GFA129_Stundungsmassnahmen_Code) Ereignisse der aktuellen Periode vom Typ "Neuverhandlung der Vertragsinhalte (ausgenommen Rahmenerhöhung und Währungsänderung/Konvertierung) (NZ)", "Währungsänderung/Konvertierung (KO)", "Rahmenerhöhung (RA)" bzw. "Stundung: Instrumente mit geändertem, unter den Marktkonditionen liegendem Zinssatz (UZ)", "Stundung: Instrumente mit anderen geänderten vertraglichen Bedingungen (UV)", "Stundung: ganz oder teilweise umgeschuldete Verbindlichkeit (UU)" bzw. "Stundungsmaßnahmen aufgehoben (SA)" berücksichtigt

Gültig ab 30.06.2022: Es werden (abhängig von GFA129_Stundungsmassnahmen_Code) Ereignisse der aktuellen Periode vom Typ "Neuverhandlung der Vertragsinhalte (ausgenommen Rahmenerhöhung und Währungsänderung/Konvertierung) (NZ)", "Währungsänderung/Konvertierung (KO)", "Rahmenerhöhung (RA)" bzw. "Stundungsmaßnahme (ST)" bzw. "Stundungsmaßnahmen aufgehoben (SA)" berücksichtigt.

Je nachdem ob das Instrument gestundet oder neu verhandelt wurde, wird das Datum abhängig vom Status entsprechend neu gesetzt.

Im Fall eines Ereignisses "Technische Umstellung (TU)im Zusammenhang mit einem Wechsel der AI_Geschaeftsfall_ID muss gewährleistet werden, dass die Ereignisse, die innerhalb der Laufzeit des Geschäfts stattgefunden haben, hier weiter berücksichtigt werden. Dies wird über XEN_GF_Vorperiode sichergestellt.

Sollten innerhalb der aktuellen Meldeperiode keine relevanten Ereignisse aufgetreten sein, wird der Wert des Attribut GFA155_Stundungmassnahmen_Neuverhandlung_Datum aus der Vorperiode übernommen.

Kommt vor in/wird verwendet fürGFA155_Stundungmassnahmen_Neuverhandlung_Datum
Formale Beschreibung

FUNKTION XEN_Stundungsmassnahmen_Neuverhandlung_Datum(AI_Mandant MAAI_Geschaeftsfall_ID gfIdAI_Stichtag_Datum repDate)

//Je nach Status der Stundungsmaßnahmen/Neuverhandlung sind unterschiedliche Ereignisarten zu selektieren.

status = SELEKTIERE GF.GFA129_Stundungsmassnahmen_Code VON GF_Geschaeftsfall

WENN(status ENTHAELT ("Instrumente mit geändertem, unter den Marktkonditionen liegendem Zinssatz (Z)", "Instrumente mit anderen geänderten vertraglichen Bedingungen (V)", "Refinanzierung (R)") DANN

Gültig bis 31.05.2022: Ereignisse =  SELEKTIERE ALLE EE_Ereignis VON GF_Geschaeftsfall MIT (EE.AI_Ereignisart_Code ENTHAELT ("Stundung: Instrumente mit geändertem, unter den Marktkonditionen liegendem Zinssatz (UZ)", "Stundung: Instrumente mit anderen geänderten vertraglichen Bedingungen (UV)", "Stundung: ganz oder teilweise umgeschuldete Verbindlichkeit (UU)") UND repDate >= EE.AI_Ereignis_Datum > (repDate - 1))

Gültig ab 30.06.2022: Ereignisse =  SELEKTIERE ALLE EE_Ereignis VON GF_Geschaeftsfall MIT (EE.AI_Ereignisart_Code ISTGLEICH "Stundungsmaßnahme (ST)" UND repDate >= EE.AI_Ereignis_Datum > (repDate - 1))

SONST WENN(status ISTGLEICH "Neu verhandeltes Instrument ohne Stundungsmaßnahmen (O)") DANN

Ereignisse =  SELEKTIERE ALLE EE_Ereignis VON GF_Geschaeftsfall MIT (EE.AI_Ereignisart_Code ENTHAELT ("Neuverhandlung der Vertragsinhalte (ausgenommen Rahmenerhöhung und Währungsänderung/Konvertierung) (NZ)", "Währungsänderung/Konvertierung (KO)", "Rahmenerhöhung (RA)") UND repDate >= EE.AI_Ereignis_Datum > (repDate - 1))

// Prolongationen werden nur bis 30.11.2020 berücksichtigt

Prolongationen = SELEKTIERE ALLE EE_Ereignis VON GF_Geschaeftsfall MIT (EE.AI_Ereignisart_Code == "Prolongation (PR)" UND repDate >= EE.AI_Ereignis_Datum > (repDate - 1)) UND EE.AI_Ereignis_Datum <= "30.11.2020"

Ereignisse == Ereignisse UND Prolongationen

SONST WENN(status ISTGLEICH "Nicht gestundet oder neu verhandelt (K)") DANN

Ereignisse =  SELEKTIERE ALLE EE_Ereignis VON GF_Geschaeftsfall MIT (EE.AI_Ereignisart_Code ENTHAELT ("Stundungsmaßnahmen aufgehoben (SA)") UND repDate >= EE.AI_Ereignis_Datum > (repDate - 1))

ENDE

//(II) Es wird das Datum des letzten relevanten Ereignis selektiert. Sofern keine relevanten Ereignisse stattgefunden haben, ist GFA155_Stundungmassnahmen_Neuverhandlung_Datum aus der Vorperiode zu übernehmen bzw. der Vertragsbeginn für neue Geschäfte zu setzen.

WENN(NICHT(ISTLEER(Ereignisse)))

rValue = SELEKTIERE MAX(Ereignisse.AI_Ereignis_Datum)

SONST

gfVorperiode = XEN_GF_Vorperiode(MA, gfId, repDate)

MAVorperiode XEN_Mandant_Vorperiode(MA, gfId, repDate)

WENN(ISTLEER(gfVorperiode))

WENN("Wertpapiere (H)", "Investmentfonds (I)", "Verbriefung (J)") DANN

rValue = SELEKTIERE WM.WM08_Laufzeitbeginn_Datum VON WM_Wertpapier_MS VON GF_Geschaeftsfall

SONST

rValue = SELEKTIERE VE.VE01_Vertragsabschluss_Datum VON VE_Vertrag VON GF_Geschaeftsfall

ENDE

SONST

rValue = SELEKTIERE GF.GFA155_Stundungmassnahmen_Neuverhandlung_Datum VON GF_Geschaeftsfall MIT (GF.AI_Geschaeftsfall_ID ISTGLEICH gfVorperiode UND GF.AI_Mandant ISTGLEICH MAVorperiode)

ENDE

ENDE

RUECKGABE rValue

FUNKTION ENDE




  • No labels