Bezeichnung des AlgorithmusXEN_Ursprungslaufzeitberechnung
KurzbezeichnungAlgorithmus zur Berechnung von Ursprungslaufzeiten
Verbale Beschreibung/Beispiele

Dieser Algorithmus ermittelt abhängig von GF00_Geschaeftsfallkategorie_Code die Ursprungslaufzeit von Geschäftsfällen. Das Ergebnis ist eine Ausprägung der Codeliste Laufzeiten_CL.

Ursprungslaufzeiten für "Einmalkredit (exkl. Kreditlinie) (X)", "Kreditlinie (Y)", "Revolvierender Kredit (exkl. Überziehungskredit) (V)", "Überziehungskredit (W)", "Wechselkredit (B)", "Barvorlage (E)", "Finance Leasing (G)" & "Operating Leasing (F)"

  • Falls das Attribut GF52_Geschaeftsende_Datum ungleich "99991231", dann entspricht die Ursprungslaufzeit der Differenz zwischen dem Geschäftsende (GF52_Geschaeftsende_Datum) und dem Geschäftsbeginn (GF17_Geschaeftsbeginn_Datum).
  • Sollte das Attribut GF52_Geschaeftsende_Datum die Ausprägung "99991231" haben, so ist das Attribut GF82_Kuendigungsfrist_Code für die Ermittlung der Ursprungslaufzeit heranzuziehen. Es wird die Kündigungsfrist herangezogen, um zu gewährleisten, dass die Ursprungslaufzeit über die Laufzeit des Kredits stabil bleibt. Würde stattdessen das GF50_Naechstmoeglicher_Aufloesungstermin_Datum herangezogen werden, so würde dies ggf. zu Verschiebungen in der Ursprungslaufzeit führen, insbesondere wenn es nur zu festgelegten Zeitpunkten gekündigt werden darf.
  • Falls es sich um eine Prolongation im Sinne des Datenmodells handelt, die am 30.11.2020 oder früher erstmalig erfasst wurde (siehe Ereignisart_CL) und keine neue Geschäftsfall ID hierfür verwendet wird, ist der Laufzeitbeginn mit dem Ereignisdatum der Prolongation gleichzusetzen

Ursprungslaufzeit für "Kreditkartenkredite (C)"

  • Die Ursprungslaufzeit ist auf "1 Monat (1M)" zu setzen.

Ursprungslaufzeiten für "Einlagen (L)"

Im Falle von verbrieften Verbindlichkeiten/Forderungen ("Wertpapiere") wird auf die Attribute WM08_Laufzeitbeginn_Datum und WM09_Laufzeitende_Datum zurückgegriffen. Hierbei wird für "Wertpapiere", welche ein Laufzeitende (WM09_Laufzeitende_Datum) von "99991231" aufweisen die Ursprungslaufzeit auf "> 30 Jahre (30J)" gesetzt.

Kommt vor in/wird verwendet fürGFA83_Ursprungslaufzeit_Code
Formale Beschreibung

FUNKTION XEN_Ursprungslaufzeitberechnung (AI_Mandant MA, AI_Geschaeftsfall_ID gfId, AI_Stichtag_Datum date)

//Ermittlung relevanter Input Parameter des betrachteten Geschäftsfalls

gfKategorie = GF00_Geschaeftsfallkategorie_Code VON GF_Geschaeftsfall

vBeginn = GF17_Geschaeftsbeginn_Datum VON GF_Geschaeftsfall

vEnde = GF52_Geschaeftsende_Datum VON GF_Geschaeftsfall

kBeginn = GF18_Kapitalbeginn_Datum VON GF_Geschaeftsfall

kEnde = GF19_Kapitalende_Datum VON GF_Geschaeftsfall

Ereignis = AI_Ereignis_Datum VON EE_Ereignis

EArt = AI_Ereignisart_Code VON EE_Ereignis

//zusätzliche Eigenschaften für die Verarbeitung von "Krediten"

kuendigungsfrist = GF82_Kuendigungsfrist_Code VON GF_Geschaeftsfall

//zusätzliche Eigenschaften für die Verarbeitung von "Wertpapieren"

ISIN = AI_ISIN VON GF_Geschaeftsfall

wpKlassifikation = WMA28_Wertpapierklassifikation_Code VON WM_Wertpapier_MS

lBeginn = WM08_Laufzeitbeginn_Datum VON WM_Wertpapier_MS

lEnde = WM09_Laufzeitende_Datum VON WM_Wertpapier_MS


WENN (gfKategorie ENTHAELT ("Wertpapiere (H)", "Verbriefungen (J)") DANN

//Verarbeitung von "Wertpapieren"

WENN (wpKlassifikation ENTHAELT ("Verbriefungstranche (VBTR)", "Schuldverschreibung (SCHV)", "Credit Linked Note (CLN)") DANN

WENN (lEnde ISTGLEICH "99991231") DANN

//Bei Schuldverschreibungen ohne Laufzeitende wird davon ausgegangen, dass es sich um sogenannte Perpetuals handelt. Perpetuals sind Anleihen ohne Endfälligkeit. Da der Schuldner das Kapital nur verzinsen aber nie zurückzahlen muss, wird die Laufzeit auf "> 30 Jahre (30J)" gesetzt. Man spricht im deutschen Sprachgebrauch auch von ewigen Anleihen.

rValue = "> 30 Jahre (30J)"

SONST

rValue = XEN_Laufzeitenzuordnung(XEN_Laufzeitenberechnung(lBeginn, lEnde))

ENDE

SONST

//für "Wertpapiere", welche keine "Verbriefungstranche (VBTR)", "Schuldverschreibung (SCHV)" oder "Credit Linked Note (CLN)" darstellen, wird keine Ursprungslaufzeit berechnet

ENDE

SONST

//Verarbeitung sonstiger Geschäftsfälle

WENN (gfKategorie ENTHAELT ("Einmalkredit (exkl. Kreditlinie) (X)", "Kreditlinie (Y)", "Wechselkredit (B)", "Barvorlage (E)", "Revolvierender Kredit (exkl. Überziehungskredit) (V)", "Überziehungskredit (W)", "Finance Leasing (G)", "Operating Leasing (F)") DANN

WENN (vEnde UNGLEICH "99991231") DANN

//Prolongierte Kredite - Berücksichtigung nur bis 30.11.2020

WENN (EArt ISTGLEICH"Prolongation (PR)" UND Ereignis <= "30.11.2020") DANN

rvalue = XEN_Laufzeitenzuordnung(XEN_Laufzeitenberechnung(Ereignis, vEnde))

SONST

rValue = XEN_Laufzeitenzuordnung(XEN_Laufzeitenberechnung(vBeginn, vEnde))

ENDE

SONST

rValue = kuendigungsfrist

ENDE

ENDE


WENN (gfKategorie ISTGLEICH "Kreditkartenkredit (C)") DANN

rValue = "1 Monat (1M)"

ENDE


WENN (gfKategorie ISTGLEICH "Einlage (L)") DANN

WENN (kEnde ISTGLEICH "99991231") DANN

rValue = "keine Frist (KF)"

SONST

rValue = XEN_Laufzeitenzuordnung(XEN_Laufzeitenberechnung(kBeginn, kEnde))

ENDE

ENDE

ENDE

RUECKGABE rValue

FUNKTIONSENDE





  • No labels