Einleitung

Das Metadatenmodell beinhaltet/verwaltet Informationen, die für verschiedene Meldungen relevant sind aber die nicht im Basic Cube Datenmodell abgebildet werden (z.B. welche Einheiten für die Bildung verschiedener Meldeobjekte notwendig sind).

Die für das Basic Cube-Datenmodell notwendigen Informationen sind in den Entitäten MA_Mandant und MO_Meldeobjekt enthalten, da diese beiden Entitäten benötigt werden, um die Zusammenfassung/Konsolidierung von Einheiten im Datenmodell zu ermöglichen.

Überblick über das Metadatenmodell

Momentan setzt sich das Metadatenmodell aus folgenden Entitäten zusammen:

Diese werden nun im Einzelnen kurz beschrieben, um einen Überblick über deren Anwendung zu geben.

MO_Meldeobjekt

Das MO_Meldeobjekt ist der Ausgangspunkt der Überlegungen zur Abbildung der Meldeverpflichtungen. Meldeobjekte sind jene (fachlich definierten) Einheiten, auf die sich die Daten und Informationen eines Smart Cubes beziehen. Ein Meldeobjekt wird durch eine OeNB-Identnummer eindeutig identifiziert.

Definition Meldeobjekt:
  • Ein Meldeobjekt ist die Zusammenfassung eines/mehrerer Mandanten für Zwecke der Meldungslegung

Bemerkung:

Die Entität MO_Meldeobjekt dient der Abbildung von Meldeobjekten (identifiziert über AI_Kons_ID) für Zwecke der Meldungslegung. Die verschiedenen Meldeobjekte stellen die verschiedensten Zusammenfassungen von Mandanten für die verschiedensten Meldungszwecke dar.

Ein Meldeobjekt besteht im einfachsten Fall aus einem Mandanten (beispielsweise wenn das Meldeobjekt „unkonsolidiert Österreichgeschäft“ zu melden ist). In vielen Fällen ist das Meldeobjekt jedoch eine Zusammenfassung mehrerer Mandanten, deren Geschäftsfälle, Sachkonten und KE_Kennzahlen in einer Meldung (Smart Cube, Beleg) dargestellt werden. Die Relation zwischen MO_Meldeobjekt und MA_Mandant ist daher eine cn:m Beziehung.

Ein Mandant kann in mehrere Meldeobjekte einfließen. Beispielsweise geht ein Mandant, der die Auslandszweigstellen einer österreichischen Bank in einem bestimmten Land darstellt, sowohl in das Meldeobjekt „Österreichgeschäft + Geschäft der Auslandszweigstellen“ als auch in das Meldeobjekt „Geschäft der Ausländischen Zweigstellen (je Land)“ ein.

Beispiele für Meldeobjekte:

  • das Meldeobjekt "Österreichgeschäft"
  • das Meldeobjekt "Österreichgeschäft + Geschäft der Auslandszweigstellen"
  • das Meldeobjekt "Geschäft der Auslandszweigstellen (je Land)"
  • das Meldeobjekt "Geschäft der Auslandtochterbanken (je Land)"
  • das Meldeobjekt "konsolidiert" (u.U. nach verschiedensten Konsolidierungskreisen) 

Im Basic Cube werden Werte, welche für ein bestimmtes Meldeobjekt relevant sind, über das Attribut AI_Kons_ID identifiziert.

MA_Mandant

Definition Mandant:
  • Ein Mandant stellt das Inlandsgeschäft dar
  • Ein Mandant stellt eine Zusammenfassung des Geschäfts von ausländischen Zweigstellen pro Land dar
  • Ein Mandant stellt eine Auslandstochter dar.
  • Ein Mandant stellt einen Teilkonzern, welcher auf ein Land beschränkt sein muss, dar.

Bemerkung:

  • Ein Mandant darf keine länderübergreifenden Einheiten zusammenfassen
  • Mandanten können immer auch detaillierter im Datenmodell abgebildet werden, beispielsweise kann ein Mandant auch eine einzelne ausländische Zweigstelle darstellen.

Mandanten müssen jedenfalls auf jener Ebene dargestellt werden, um die Meldeverpflichtungen an die OeNB erfüllen zu können.

  • No labels