OeNB-Exportindikator

Positive Dynamik im Güterexport im ersten Quartal 2021

Ergebnisse des OeNB-Exportindikators vom April 2021

26.04.2021

Laut aktueller Veröffentlichung von Statistik Austria lagen die österreichischen Güterexporte im Jänner 2021 nominell um 9,5 % unter dem Wert des Vorjahresmonats. Damit war der Einbruch etwas stärker als im Rahmen des OeNB-Exportindikators erwartet worden war (-7,9 %). Zwei Arbeitstage weniger als im Vorjahr erklären den Großteil des Rückgangs. Bereinigt um Arbeitstageffekte betrug der Einbruch „nur“ 2,4 %. (Für detaillierte Ergebnisse zum Außenhandel siehe Link: https://www.statistik.at/web_de/presse/125730.html)

Gemäß den aktuellen Ergebnissen des auf LKW-Fahrleistungsdaten basierenden OeNB-Exportindikators hat sich der Erholungsprozess im Güterhandel im ersten Quartal 2021 fortgesetzt. Im Februar lag das nominelle Güterexportvolumen saison- und arbeitstägig bereinigt 0,5 % über dem Wert im entsprechenden Vorjahresmonat; im März betrug das Plus sogar 9,7 %. Bei der Interpretation der Wachstumsraten ist zu beachten, dass die Exportleistung infolge des ersten Lockdowns, der am 16. März 2020 begonnen hatte, bereits im März 2020 eingebrochen ist (-5,8 % zum Vormonat, saison- und arbeitstägig bereinigt). Im Vergleich zum März des Jahres 2019 (also der Zeit vor der Pandemie) ist der Zuwachs deutlich geringer, liegt aber mit +1,9 % (saison- und arbeitstägig bereinigt) ebenfalls im positiven Bereich. Der Aufwärtstrend im Güterhandel hat sich damit im ersten Quartal 2021 fortgesetzt und spiegelt die Erholung der exportorientierten heimischen Industrie wider.  

Die derzeit verfügbaren Vorlaufindikatoren für den Außenhandel signalisieren eine weitere Erholung im Außenhandel. Die aktuellen Einschätzungen der Exportauftragsbestände haben sich zuletzt signifikant verbessert und liegen sowohl lt. EK-Umfrage (März: -19,9 Punkte; Durchschnitt seit 2008: -25,5) als auch lt. Einkaufsmanagerumfrage (61,4 % Punkte; Durchschnitt seit 2008: 49,9 Punkte) deutlich über dem langjährigen Durchschnitt. Kurzfristig bestehen jedoch auch einige Abwärtsrisiken. Dazu zählen neben den hohen Infektionszahlen in vielen Ländern auch Liefer- und Transportengpässe.

Ergebnisse des OeNB−Exportindikators vom April 2021
  LKW−Fahrleistung Güterexporte nominell LKW−Fahrleistung Güterexporte nominell
 
Veränderung zum Vorjahr in %
 
  Nicht bereinigt Saison- und arbeitstägig bereinigt
 
2020M09 2,6 -1,0 -0,9 -4,9
2020M10 -4,3 -10,7 -0,2 -6,6
2020M11 4,5 2,4 3,4 1,1
2020M12 5,1 1,8 1,7 -1,6
2021M01 -8,2 -9,5 -1,6 -2,4
2021M02 2,2 0,5 -0,4 0,5
2021M03 20,2 11,8 18,0 9,7
 
2020Q2 -15,3 -18,3 -15,1 -18,2
2020Q3 -2,5 -4,7 -2,8 -5,3
2020Q4 1,3 -2,8 1,6 -2,5
2021Q1 5,0 1,1 4,8 2,5
 
2019 0,9 2,3 0,8 2,2
2020 -4,6 -7,5 -4,4 -7,7