Kunst und Kultur

Der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) ist es seit jeher ein Anliegen, die österreichische Kunst und Kultur zu fördern und einen Beitrag zu ihrer Erhaltung im eigenen Land zu leisten.

Ende der 1980er-Jahre des 20. Jahrhunderts begann man eine Sammlung historischer Streichinstrumente sowie eine Sammlung bildender Kunst – mit Schwerpunkt auf österreichischer Kunst ab 1918 – aufzubauen. Für ihre Sammeltätigkeit wurde die OeNB 1993 mit dem Maecenas-Preis für das Kunstsponsoring-Projekt „Rettung von Kulturgut in Österreich – Das Alte erhalten – die Zukunft gestalten“ und 2008 mit dem OscART 08 der Wiener Wirtschaftskammer ausgezeichnet.

  • Ausstellung

    Das Schokoladenmädchen von Jean-Étienne Liotard

    Sonderausstellung in der Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden von 28. September 2018 bis 6. Jänner 2019
    „Das schönste Pastell, das man je gesehen hat.“

    Das Schokoladenmädchen von Jean-Étienne Liotard
  • Ausstellung

    Wacker im Krieg. Erfahrungen eines Künstlers

    Sonderausstellung im vorarlberg museum von 9. Juni 2018 bis 17. Februar 2019
    Die Ausstellung veranschaulicht, wie Rudolf Wacker im sibirischen Lager zum Künstler wurde, und welche Auswirkungen Krieg und Gefangenschaft auf sein weiteres Leben und Schaffen hatten.

    stillleben schäfchen mit puppe

Literaturhinweis

Österreichische Malerei der Zwischenkriegszeit. Die Sammlung der Oesterreichischen Nationalbank
2010, Oesterreichische Nationalbank
ISBN-13: 978-3850334655

Österreichische Kunst in Bildern und Gesprächen
2010, Brandstätter Verlag
ISBN-13: 978-3850334006

Die beiden Bücher können über den Fachbuchhandel bezogen werden.

Gouverneure und Präsidenten der Oesterreichischen Nationalbank
2016, Oesterreichische Nationalbank