Geschichte erzählen im Bankhistorischen Archiv

An der Geschichte der Nationalbank haben viele Menschen Anteil: ihre leitenden Funktionäre, Politiker, Künstler, Architekten, der Adel, Bankiers und Unternehmer. Von diesen Personen erwartet man das, doch auch der Öffentlichkeit unbekannte Personen haben auf ihre Art Meilensteine gesetzt, so zum Beispiel Banknotendrucker, Kassabeamte oder die ersten Frauen in der Bank.

Sie alle haben Standards gesetzt, Regeln gebrochen oder neue eingeführt. Haben sich für das Gemeinwohl eingesetzt oder für ihren persönlichen Traum gekämpft, ob sie von Geburt an mächtig waren oder niedrigen gesellschaftlichen Schichten entsprangen.

Schicksale, besondere Ereignisse und Entwicklungsschritte in vielen Bereichen prägten die wechselvolle Geschichte der Nationalbank – davon erzählen diese drei Textreihen.

  • Fotos erzählen Geschichte

    Unter diesem Motto präsentiert Ihnen das Bankhistorische Archiv Fotos, auf denen spannende Details zu entdecken sind oder die eine besondere Geschichte zu erzählen haben.

    Fotos erzählen Geschichte
  • Briefe erzählen Geschichte

    Schreiben berühmter und unbekannter Personen, die mit ihren Zeilen (Notenbank-) Geschichte geschrieben haben. Von Gustav Klimt bis zum „Hausweib" – jeder Brief gibt Einblicke in das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben und in frühere Arbeitswelten.

    Briefe erzählen Geschichte
  • Bedeutende Persönlichkeiten des österreichischen Noteninstituts

    Biografien einflussreicher Funktionäre der Bank: Neben den Gouverneuren waren es auch die Führungskräfte der „zweiten Garnitur“, welche durch ihre Expertise und Tatkraft die Geld- und Währungspolitik maßgeblich mitgestalteten.

    Bedeutende Persönlichkeiten des österreichischen Noteninstituts