OeNB West

Mit 30. April 2018 wurden die Kassen der OeNB in Graz und Linz geschlossen. Nach Abschluss aller offenen Arbeiten und Übertragung der Aufgaben und Funktionen wurden diese Zweiganstalten mit 30. Juni 2018 komplett geschlossen. Neben der Hauptanstalt in Wien bleibt somit die OeNB West in Innsbruck erhalten.

Aufgaben und Services der OeNB West

Bargeldservice

Kundinnen und Kunden erhalten an der Kasse in Innsbruck druckneue Euro-Banknoten und prägefrische Euro-Münzen (dazu zählen auch österreichische Sonderausgaben zu 2 EUR und Kupfermünzen zu 5 EUR und 10 EUR).

Unser im Kassensaal befindliches Münzzählgerät, welches Privatpersonen vorbehalten ist, wird selbst bedient. Dazu muss vorab bei der Kasse eine Berechtigungskarte für die Inbetriebnahme des Gerätes übernommen und der Bon anschließend an der Kasse eingelöst werden. Ab einer Summe von 15 EUR verrechnen wir 1 % Gebühr auf die Gesamtsumme.

Aufgrund der Geldwäschebestimmungen herrscht ab einem Wert von 15.000 EUR Ausweispflicht.

Schilling-Euro-Tausch
Die Schilling-Banknoten und -Münzen der letzten Serie können ohne zeitliches Limit kostenlos in Innsbruck getauscht werden. Genauere Informationen über die Motive der umtauschbaren Schillinge erhalten Sie hier. Ab einem Betrag von über ATS 200.000,- gilt Ausweispflicht. Im Unterschied zu Euro-Münzen werden beim Münzzählgerät bei Schillingen keine Gebühren verrechnet.

Sie können uns Ihre Schilling-Banknoten und -Münzen auch mittels Wertbrief übermitteln. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

An unserer Kasse ist leider kein Umtausch von Fremdwährungen möglich. Diese können bei Geschäftsbanken umgetauscht werden.

Beschädigte oder fälschungsverdächtige Euro-Banknoten und Münzen
Beschädigte Banknoten werden sehr gerne unter den angeführten Voraussetzungen bei der Kasse in Innsbruck umgetauscht. Beschädigte oder mutwillig veränderte Euro Münzen sind direkt bei der Münze Österreich in Wien einzureichen.

Die OeNB West dient auch als Einreichstelle für fälschungsverdächtige Banknoten und Münzen. Wir bewerten diese und erstatten bei Echtheit den vollen Betrag umgehend zurück. Erhärtet sich der Fälschungsverdacht, werden die Banknoten und Münzen an spezialisierte Labors in Wien zur Begutachtung weitergeleitet. Weitere Informationen: Falschgeld – Was tun?

Gold und Silber

Wir tauschen Schilling-Silbermünzen zum Nominalwert um. Abhängig vom aktuellen Silberpreis können manche Silbermünzen zu Preisen über dem Nominalwert von Münzhändlern angekauft werden. Als besonderen Service finden Sie in der OeNB in Innsbruck einen Shop des Schoeller Münzhandels, der folgende Dienstleistungen anbietet:

    • Ankauf von Silbermünzen mit den Nominalen 25 und 50 ATS zum aktuellen Silberpreis sowie von Maria-Theresien-Talern.
    • Ankauf von Schilling-Silber-5ern und -10ern (seit 1970 bzw. 1977 außer Kurs)
    • Ankauf und Verkauf von Gold- und Silbermünzen aller namhaften Münzprägeanstalten
    • Beratung zu alten Münzen und Verkauf von klassischer Numismatik
    • Ankauf sehr gut erhaltener historischer Banknoten

Schulungen für Bargeldexpertinnen und -experten

Das kostenlose Schulungsangebot der OeNB richtet sich vornehmlich an Banken, Unternehmen und alle, die professionell und viel mit Bargeld zu tun haben. Die OeNB West deckt dabei die Bundesländer Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Oberösterreich ab. Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmenden ein Werkzeug mitzugeben, damit sie möglichst sicher, schnell und ohne technische Hilfsmittel falsche von echten Banknoten unterscheiden können und sich im konkreten Anlassfall richtig verhalten. Die Unterschiede werden praxisnah anhand von echten und aus dem Umlauf stammenden Fälschungen demonstriert. Bei Bedarf kann auch auf Prüfgeräte eingegangen werden.

Diese Schulungen können terminlich individuell vereinbart werden und bei entsprechender Gruppengröße auch vor Ort stattfinden. Nehmen Sie einfach telefonisch oder elektronisch mit uns Kontakt auf.

Finanzbildung und Öffentlichkeitsarbeit

Die Finanzbildung ist der OeNB ein sehr wichtiges Anliegen, daher bietet die OeNB West in den Bundesländern Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Oberösterreich Vorträge insbesondere zu den Themen Bargeldkreislauf, Sicherheitsmerkmale der Euro-Banknoten, Geldwertstabilität sowie zu den Aufgaben der OeNB und der Europäischen Zentralbank an. Unser kostenloses Angebot richtet sich an Schulen, Banken und Unternehmen, aber auch an die allgemeine Öffentlichkeit, wobei wir Schulungsräume bereitstellen oder ab einer gewissen Gruppengröße auch vor Ort zu den Interessierten kommen. Zur Terminvereinbarung nehmen Sie bitte einfach telefonisch oder elektronisch Kontakt mit uns auf.

Sollte Ihre Schule an der Euro Kids Tour (Volksschulen) oder der Euro Logo Tour (Unterstufe) teilnehmen wollen, können Sie die Inhalte und Voraussetzungen hier ersehen und sich bei Interesse bei uns anmelden.

In der Reihe „Finanzwissen kompakt“ werden am Standort Innsbruck ungefähr halbjährlich wirtschaftliche Themen in einfacher Weise aufbereitet. Die Teilnahme ist kostenlos, eine verbindliche Anmeldung allerdings erforderlich. Aktuelle Termine finden Sie rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn hier.

Ergänzend finden in Kooperation mit dem Geldmuseum der OeNB Ausstellungen zu aktuellen und historischen Geldthemen im Kassensaal und Foyer der OeNB West in Innsbruck statt.

Außerdem sind wir auch auf Publikumsmessen (Innsbrucker Herbstmesse, Rieder/Welser Messe) mit einem Stand vertreten und freuen uns auf Ihren Besuch.

Im Rahmen des Ö1 Musiksalons findet einmal pro Jahr in Innsbruck und Linz ein kostenloses Kinderkonzert für Volksschulen sowie ein klassisches Abendkonzert zu sehr moderaten Preisen statt. Dabei gelangen sehr hochwertige und exklusive Instrumente aus der Sammlung historischer Streichinstrumente der OeNB zur Aufführung. Diese werden unentgeltlich an österreichische Künstlerinnen und Künstler verliehen.

Unternehmensanalyse

Möchten Banken Kreditforderungen gegenüber ihren Firmenkunden als Sicherheit bei geldpolitischen Geschäften mit der Notenbank verwenden, muss die OeNB die Refinanzierungsfähigkeit der betroffenen Unternehmen überprüfen. Ein besonderer Schwerpunkt der OeNB West ist dabei die Analyse von Konzernunternehmen nach internationalen Rechnungslegungsvorschriften (IFRS). Die gewonnenen Daten werden auch anonymisiert in eine Datenbank eingespeist und Unternehmen können dort einen wertvollen Branchenvergleich durchzuführen.

Bankenanalyse und -aufsicht

Die OeNB West nimmt bei Vor-Ort-Prüfungen teil und erstellt speziell für den Bereich der dezentralen Banken in Westösterreich Analysen. Diese dienen als Grundlage für einen etwaigen behördlichen Handlungsbedarf seitens der FMA und werden auch dazu verwendet, um Prüfschwerpunkte für Vor-Ort-Prüfungen zu identifizieren. Als Serviceleistung für Kreditinstitute und Versicherungsunternehmen organisieren wir regionale Veranstaltungen zu aktuellen Banken- und Finanzthemen.

Statistikauskünfte

Die OeNB West dient auch als regionale Informationsplattform für Statistikanfragen. Dazu zählen z.B. auch Anfragen, was ein früherer Geldbetrag von seiner Kaufkraft her heute wert wäre. Gerne beantworten wir Ihre Anfragen per Telefon oder E-Mail zum umfangreichen Statistikangebot der OeNB oder helfen bei der Suche nach möglichen Regionaldaten. Einen Überblick über das umfangreiche Standardangebot finden Sie hier.