Vor-Ort-Recherche – Besuch des Archivs

Bild

Das Bankhistorische Archiv der OeNB stellt Archivgut der Öffentlichkeit kostenfrei zur Einsichtnahme im Besucherraum zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass Unterlagen erst nach einer Sperrfrist von dreißig Jahren zur Nutzung freigegeben werden dürfen. Für Direktoriums- und Generalratsprotokolle gilt eine Sperrfrist von fünfzig Jahren.

Kontakt und Öffnungszeiten

Vor Ihrem geplanten Besuch nehmen Sie bitte mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter des Bankhistorischen Archivs Kontakt auf, und beschreiben Sie möglichst genau Ihr Thema bzw. die benötigten Unterlagen. Nennen Sie uns Ihren Wunschtermin innerhalb unserer Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, werktags, zwischen 9.00 und 15.30 Uhr,
Freitag, werktags, zwischen 9.00 und 15.00 Uhr.

Bestellung von Archivgut

Bitte räumen Sie uns eine entsprechende Vorbereitungszeit ein, in der wir für Ihr Thema recherchieren und die Originalunterlagen für Sie ausheben. Bei umfangreichen Anfragen kann dies auch einige Werktage betragen.
Sie erhalten von uns nach Möglichkeit umgehend eine Antwort, ob und in welcher Form Daten zu Ihrer Anfrage verfügbar sind.

Benötigte Formulare

Wir ersuchen Sie vor Ihrem Besuch den Benutzungsantrag auszufüllen, in welchem Sie Ihre Daten (Name, Anschrift, Beruf, Staatsangehörigkeit) und die Ihres Ansuchens (Thema, Auftrag gebende Stelle etc.) angeben, und dass Sie sich mit der Benutzungsordnung einverstanden erklären. Die Gründe für eine Einsichtnahme in Archivalien der OeNB müssen sein:

  • wissenschaftliche Zwecke
  • publizistische Zwecke
  • amtliche Zwecke
  • Wahrnehmung berechtigter persönlicher Belange