Erweiterungen in den Standardisierten Stammdaten der OeNB

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir dürfen Sie über folgende Erweiterungen in den Standardisierten Stammdaten (SSD) informieren:

  • Neue Warnung 119
    Die neue Warnung wird immer ausgegeben, wenn ein protokolliertes Einzelunternehmen mit Rechtsform "AT-EUNT" in den SSD abgeglichen wird. In der Korrekturinfo dieser Warnung wird die Identnummer der natürlichen Person (des Inhabers bzw. der Inhaberin des abgeglichenen Einzelunternehmens) angeführt. 

    Warnung 119 wird ab 17. April in der OeNB-Testumgebung und ab 17. Juni in der OeNB-Produktionsumgebung an die Melder übermittelt, sofern ein protokolliertes Einzelunternehmen mit Rechtsform "AT-EUNT" abgeglichen wird.
     
  • Erweiterungen im Klassifikationsdatenfile
    • „status of legal proceedings” & „identifier”
      Ab dem Stichtag 30.6.2019 werden der „status of legal proceedings” (Status von Gerichtsverfahren) sowie alle vorhandenen „identifier“ (ausländische Firmenbuchnr., Steuernr. sowie „other identifier“) an die Melder in den SSD-Klassifikationsdatenfiles retourniert.
    • Weitere Ausprägungen des KMU-Kennzeichens
      Derzeit wird in den SSD-Klassifikationsdatenfiles nur die Ausprägung „kein KMU“ angeführt. Ab dem Stichtag 30.6.2019 werden auch alle andere KMU-Ausprägungen in den Klassifikationsdatenfiles ausgegeben. 

Die Erweiterungen wurden in der SSD-Schnittstellenbeschreibung (Version 2.9) ergänzt – diese steht ab sofort auf der OeNB-Website zum Download zur Verfügung:
https://www.oenb.at/meldewesen/meldebestimmungen/stammdaten/standardisierte-stammdaten-meldung.html
 
Alle wesentlichen Veränderungen sind in der Versionsübersicht der Schnittstellenbeschreibung am Anfang des Dokuments aufgelistet.

Fragen und Anmerkungen können Sie gerne an sidat-stammdaten@oenb.at richten.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Gruppe Stammdatenmanagement und -service
Abteilung Statistik - Informationssysteme und Datenmanagement