Hans Staudacher

1923 geboren in St. Urban am Ossiacher See (Ktn); lebt und arbeitet in Wien
Bild
Foto: Andrea Peller

Hans Staudacher ist Autodidakt und begann 1948 seine internationale Ausstellungstätigkeit. Staudacher ist Begründer und Hauptvertreter des österreichischen Informel. Seine abstrakten Gemälde sind in einer expressiven, gestischen Malweise ausgeführt, kalligrafische Schriftzeichen, Symbole, Notizen, aber auch Kartons und Papiere bindet er collagenartig ein.
„Kunst ist nicht Geschäft, sondern Freiheit der Seele, Freiheit des Raumes, Freiheit des Geistes – und es ist sehr wichtig, dass wir uns das erhalten …“ (Hans Staudacher)