Oskar Höfinger

1935 geboren in Golling an der Erlauf, Niederösterreich. Lebt und arbeitet in Wien.
Oskar Höfinger
Foto: Andrea Peller

Oskar Höfinger hat sich wie viele der Bildhauer aus der Wotrubaschule in seiner frühen Schaffensphase vor allem mit der menschlichen Figur auseinandergesetzt. Später interessierte er sich stärker dafür, verschiedene Gefühls- und Seinszustände, die uns Menschen erfassen, in dreidimensionaler Form darzustellen. Seine Skulpturen aus Holz, Sandstein, Marmor oder Stahl tragen Namen wie Faszination, Lebensfreude, Sieger, Disziplin oder Sturz. Ab den 1970er Jahren erhält er Aufträge zu Großskulpturen an öffentlichen Plätze in Österreich und zu religiösen Bildwerken und Altären durch die Kirche.