Wolfgang Hollegha

1929 geboren in Klagenfurt; lebt und arbeitet in Rechberg (Stmk.)
Bild
Foto: Franz Hubmann

Wolfgang Hollegha ist einer der renommiertesten Vertreter der abstrakten Malerei in Österreich. Seine im Gegenständlichen basierenden abstrakten Gemälde sind in leuchtenden Farben und dünnem Farbauftrag ausgeführt. Schon in den frühen 1960er Jahren feierte er Erfolge in den USA, 1958 wurden seine Arbeiten in einer Gruppenausstellung im Guggenheim Museum N.Y. gezeigt, 1960 folgte eine Einzelausstellung in N.Y. bei French & Co., 1964 und 1966 im Guggenheim Museum. Trotz großer Erfolge kehrte Hollegha nach Österreich zurück und leitete von 1972 bis 1997 eine Meisterklasse für Malerei an der Akademie der bildenden Künste Wien.